Chancen & Risiken des Online-Shoppings aus Konsumentensicht

0
357
Pop Nukoonrat/123rf.com

Wer hat nach einer langen, stressigen Arbeitswoche schon noch groß Lust sich ins Shoppinggetümmel am Wochenende zu stürzen? In Zeiten, wo der Alltag mehr und mehr Kraft abverlangt, wird das Online-Shopping immer gefragter und beliebter. Während das Einkaufen im Internet aus Sicht vieler Konsumenten so einige Vorteile mit sich bringt, stehen andere Käufer dem ganzen eher kritisch gegenüber.

Die Risiken des Online-Shoppings

  • Von Versandkosten bis hin zu Mindestbestellwerten

Das Bestellen von Produkten im Internet bedeutet für den Kunden nicht nur eine teilweise relativ lange Lieferzeit, welche lästige Wartereien mit sich bringt, sondern kostet möglicherweise auch Versand. Versandkosten variieren zwar von Onlineshop zu Onlineshop, können allerdings auch je nach Standort des Verkäufers ziemlich hoch ausfallen. Auch eventuelle Mindestbestellwerte stehen Konsumenten beim Online-Shopping häufig im Weg.

  • Das Fehlen des persönlichen Kauferlebnisses

„Wie fühlt sich das Material eines Produktes an?“: Diese Frage kann durch das Ansehen einiger Bilder auf einem Bildschirm ganz bestimmt nicht beantwortet werden. Wer wissen möchte, wie der Schnitt eines Kleidungsstückes ausfällt und ob das Tragen zum eigenen Wohlfühlen beiträgt, ist im Online-Shop ebenfalls an der falschen Adresse.

Der Mehrheit fehlt beim Interneteinkauf vor allem der persönliche Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer. Die persönliche Beratung durch Fachpersonal fehlt an allen Ecken und ist auch durch einen Online-Größenberater nicht einfach ersetzt. Ladengeschäfte punkten daher in den Augen der meisten Konsumenten mit einer besseren Beratungsqualität. Im Hinblick auf die Sicherheit der persönlichen Daten vertrauen Konsumenten eher normalen Läden als Online-Shops, die ohnehin eine Menge an Daten ihrer Kunden verlangen.

  • Umwelt und Online-Shopping

Aktuell spielt für einen großen Teil der Gesellschaft das Thema Umwelt eine große Rolle. Dass Online-Shopping nicht gerade umweltfreundlich ist, wird immer mehr diskutiert und ist für viele Konsumenten ein sehr präsentes Thema, denn das Bestellen von Konsumgütern im Internet bringt in vielen Fällen auch einiges an Retouren mit sich. Dies verursacht nicht nur eine große Menge an Treibhausgasen, sondern sorgt auch für viel Verpackungsmüll. Grund genug für viele Käufer eher auf das Angebot der Geschäfte vor Ort zurückzugreifen.

© fotolia.com – Alexander Limbach

Die Chancen des Online-Shoppings

  • Viel Auswahl für wenig Geld – das Shoppingparadies Internet

Auf der anderen Seite locken die Onlineshops mit einem vergleichsweisen hohen Angebot an verschiedenen Produkten und damit auch mit einer viel größeren Auswahl als einfache Geschäfte. Ein gutes Beispiel hierfür sind die hochwertigen Hosen von Angels Jeans, welche sich überwiegend online in großer Vielfalt finden lassen. Wer einen Preisvergleich vornehmen möchte, braucht dafür nicht von Geschäft zu Geschäft zu rennen, sondern kann mit ein paar Klicks die Preise verschiedener Online-Anbieter ohne viel Aufwand vergleichen.

Nicht nur der vereinfachte Preisvergleich spricht für einen Online-Einkauf, sondern eben auch die generell günstigeren Preise, die ganz praktisch und flexibel durch viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten gezahlt werden können. Das Internet ist vor allem für Schnäppchenjäger also ein wahres Paradies.

  • Ein bequemer Shoppingtag auf dem gemütlichen Sofa

Auch für die Nachteulen, die sich die Nacht gerne mit dem Betreiben von Online-Shopping um die Ohren schlagen, bieten die Online-Shops den Vorteil, dass sie keine Öffnungszeiten haben und ein Produkt eben sofort bestellt werden kann, wenn es benötigt wird. Eine lange Schlange vor den Umkleidekabinen und eine doppelt so lange Schlange vor den Kassen – vor allem an den Wochenenden besteht ein Shoppingtag manchmal mehr aus Warten als aus dem eigentlichen Kauf von neuen Klamotten. Mit dem Online-Shopping werden lästigen Wartezeiten definitiv ein Ende gesetzt.

Dazu ermöglicht das Internet einen gemütlichen Shoppingnachmittag auf dem heimischen Sofa ohne lästige Parkplatzsuche, Parkgebühren, Fahrtkosten und anstrengendes Hin-und-her-Gerenne mit unendlich schweren Tüten.  Dass die Jogginghose so getrost anbehalten werden kann, schlägt für einige Käufer den entschiedenen Vorteil raus. Wer sich als Konsument bestimmter Risiken bewusst ist und allgemein bewusst mit dem Kaufen von Produkten im Internet umgeht, geht schon einen Schritt in die richtige Richtung.

Shopping soll letztendlich immer noch Spaß machen und jeder kann frei nach eigenen Vorlieben entschieden, wie und wo er einkauft. Per Mausklick oder vor Ort – für beide Möglichkeiten gibt es gute Gründe, die ganz individuell für jeden Konsumenten eine unterschiedlich große Rolle spielen.