Unternehmer aufgepasst – Diese Features machen jeden Messestand zum Hingucker

0
127

Zwischen mehreren hundert Ausstellern ist es mitunter nicht leicht, mit seinem Messestand noch die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zu ziehen. Viele Unternehmen probieren das, indem sie vor allem auf weitreichende Effekte wie Licht und Ton setzen.

Das kann fatale Folgen haben. Wenn nämlich der effektüberladene Messestand auf einer ohnehin vor optischen und akustischen Reizen nur so strotzenden Messe die Besucher eher abschreckt als anzieht, verkehrt sich die zumeist teure Investition in ihr Gegenteil. Zum Glück gibt es aber auch einige dezente Features und Accessoires, die einen Messestand attraktiv machen, ohne ihn zu überladen.

1. LED-Messestand

Statt auf großflächige Lichtdurchflutung zu setzen, lässt sich mit LED-Beleuchtung ein dezenter, aber wirkungsvoller Effekt erzielen. Wie unter anderem auf https://www.messestand.kaufen/ zu sehen ist, können LED-Systeme mittlerweile nahtlos den Messebau integriert werden. Sie heben dezent die Rahmung von Logos und Bildern hervor und schaffen eine angenehme Lichtstimmung, die nicht aufdringlich ist.

2. Deckenhänger

Normale Messestände werden vom Boden in die Höhe gebaut. Die Besonderheit eines Deckenhängers ist, dass er den meist ungenutzten Raum der hohen Messehallen für sich beansprucht. Je nach Art und Umfang der Messe erzeugt das in großen Hallen eine besondere Aufmerksamkeit, da der Deckenhänger entlang der ansonsten leeren oberen Ebene der Halle von allen Winkeln gut zu sehen ist.

Für Deckenhänger bieten sich vor allem große Schriftzüge oder eindrückliche Logos an, sie fungieren dann wie ein Wegweiser, den interessierte Besucher schon aus der Entfernung leicht im Blick behalten und ansteuern können.

3. Beachflags

Beachflags sind stehende Flaggen, die – daher der Name – ihrer Funktion nach zum Gebrauch im Freien, vornehmlich am Strand gedacht sind. Daher haben sie oft eine windschnittige Form, die sich deutlich von herkömmlichen Transparenten abhebt, ohne zu dick aufzutragen. Beachflags sind darüber hinaus äußerst robust, kostengünstig und können ohne großen Aufwand transportiert und aufgebaut werden.

4. Messemöbel

Auf einer Messe wird ausgesprochen viel gelaufen und gestanden. Umso sehnlicher suchen die Blicke der Messegäste manchmal nach einer Sitzgelegenheit – warum sollte die nicht auch an einem Messestand zu finden sein? Messemöbel gibt es in verschiedenen Ausführungen, von einfachen aufblasbaren Modellen bis hin zu hochwertigen Sitzgelegenheiten.

Für den besten Effekt sollten die Möbel nicht zu nah am Verkaufspersonal stehen, sondern tatsächlich zum mehr oder weniger neutralen Verweilen einladen. Gern dürfen in der Nähe der Möbel Informationsbroschüren und Snacks stehen, um die Besucher einzuladen, sich mit dem Unternehmen auseinanderzusetzen, dass ihnen freundlicherweise diesen Komfort gewährt.

Wenn der ein oder andere Messebesucher dann während seiner wohlverdienten Pause seinen Blick über den Stand hat schweifen lassen, hat ihn dieser optimalerweise neugierig genug gemacht, um sich frisch erholt dann doch noch mit dem Angebot und gegebenenfalls auch mit dem Messepersonal auseinanderzusetzen.