Arbeiten als Youtuber oder Streamer: Wie lässt sich als Influencer genug Geld verdienen?

0
327
DC Studio/shutterstock.com

Innerhalb weniger Jahre hat sich der Begriff „Influencer“ von einem belächelten Modewort zu einem anerkannten Berufszweig entwickelt. Trotz anhaltender Skepsis gegenüber dem Influencer-Dasein ist es nicht mehr zu leugnen, dass Youtuber und Streamer heute gefragte Personen sind. Doch wie lässt sich als Influencer wirklich genug Geld verdienen, um davon leben zu können?

Es ist nämlich keineswegs einfach, mit Plattformen wie Instagram, Youtube, Twitch oder TikTok viel Geld zu verdienen. Viele Content-Creator, also Ersteller von Inhalten im Internet, verdienen kaum oder gar kein Geld mit ihren Posts und Videos. Andere dagegen nutzen ihre oft riesige Reichweite, um Millionen von Menschen zu erreichen und verdienen damit teils unglaubliche Summen.

Sie spezialisieren sich oft auf bestimmte Nischen und passen ihren Content sorgfältig an ihre Zielgruppe und die jeweilige Plattform an. Unternehmen erkennen den Wert dieser Reichweite und bieten Influencern lukrative Deals, um ihre Produkte zu bewerben. Doch es gibt viele Wege, als Influencer ausreichend Geld zu verdienen.

Survival, Fitness oder Magnetfischer – die nahezu unendliche Vielfalt der Influencer

In der Welt des Influencer-Marketings gibt es zahlreiche Monetarisierungsmethoden, die es einem Content-Creator ermöglichen, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Von bezahlten Postings bis hin zu Sponsoring-Deals erkunden Influencer diverse Wege, um Einnahmen zu generieren. Als zentraler Aspekt gilt die Spezialisierung auf eine bestimmte Nische. Diese Spezialisierung zieht Unternehmen an, die die Zielgruppen dieser Nischen gezielt ansprechen möchten.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der wohl berühmteste Magnetfischer der Welt, Bondi Treasure Hunter, der mit extrem starken Magneten auf Schatzsuche geht. In seinen Videos zieht der Content-Creator Tresore und andere interessante Objekte aus dem Wasser. Dafür sind besonders starke Magnete sinnvoll. Firmen, die das passende Equipment vertreiben, sehen in ihm die perfekte Gelegenheit für gezielte Werbung.

Ähnlich verhält es sich bei Influencern, die sich auf Outdoor-Survival spezialisiert haben. Diese Content-Creator benötigen spezifische Ausrüstung wie Zelte, Schlafsäcke und Werkzeuge, um ihre Abenteuer authentisch darstellen zu können. Vor allem Unternehmen aus der Outdoor-Branche nutzen daher deren Reichweite, um ihre Produkte in einem glaubwürdigen Kontext zu präsentieren.

Auch Fitness-Influencer, die für ihre Inhalte auf passendes Equipment wie Sportbekleidung, Fitnessgeräte und Nahrungsergänzungsmittel angewiesen sind, haben eine spezielle Zielgruppe, die Firmen aus der Fitness- und Gesundheitsbranche gezielt ansprechen wollen. Diese Kooperationen sind für beide Seiten vorteilhaft: Die Unternehmen profitieren von der Reichweite der Influencer, während diese wiederum eine stabile Einnahmequelle erhalten.

Doch Influencern stehen verschiedene Monetarisierungsmethoden zur Verfügung. Im Folgenden sollen die verschiedenen Monetarisierungsmethoden der Influencer näher vorgestellt werden:

Werbung: Produktplatzierungen, Markenkooperationen und Sponsored Posts

Ein zentraler Bestandteil der Monetarisierung für Influencer ist Werbung. Sie ermöglicht es Influencern, direkt von Unternehmen Geld zu erhalten, indem deren Produkte oder Dienstleistungen in ihren Beiträgen vorgestellt werden. Diese Art der Werbung, bekannt als Produktplatzierungen, muss als gesponsert gekennzeichnet werden, um Transparenz gegenüber den Followern zu gewährleisten.

Für Unternehmen sind derartige Kooperationen äußerst effektiv, da eine gezielte Ansprache ihrer Zielgruppen ermöglicht wird. Die Fans der Influencer vertrauen deren Empfehlungen und sind daher eher geneigt, die beworbenen Produkte zu kaufen. Die Produkte werden nicht nur gezeigt, sondern oft auch im täglichen Leben der Influencer integriert, was einen direkten Verkaufsanreiz schafft.

Neben klassischen Werbepostings gibt es auch umfassendere Markenkooperationen, die Influencern eine stabile Einnahmequelle bieten. Hierbei arbeiten Influencer langfristig mit Unternehmen zusammen, die zu ihrer Zielgruppe passen. Diese Kooperationen können von regelmäßigen Produkterwähnungen bis hin zu größeren Kampagnen reichen, bei denen Influencer als das Gesicht einer Marke agieren. Solche Partnerschaften sind besonders lukrativ und bieten den Influencern eine besondere finanzielle Sicherheit.

Geld verdienen per Link: Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing ist ebenfalls eine weit verbreitete Methode zur Monetarisierung für Influencer. Das Prinzip dahinter ist einfach und effektiv: Influencer verlinken auf ihrer Seite oder in ihren Beiträgen zu Produkten oder Dienstleistungen von Unternehmen. Für jedes Produkt, das über diesen Link gekauft wird, erhalten die Influencer eine Provision. Dieses Modell, bekannt als Pay-per-Sale, ist im Affiliate-Marketing am weitesten verbreitet.

Neben dem Pay-per-Sale gibt es auch andere Modelle wie Pay-per-Click. Beim Pay-per-Click erhalten Influencer bereits für jeden Klick auf dem jeweiligen Werbebanner einen kleinen Betrag, unabhängig davon, ob ein Kauf stattfindet.

Oft verlinken Influencer auch direkt zu Online-Shops und bieten ihren Followern spezielle Rabattcodes an. Diese Rabattcodes bieten den Followern einen Preisvorteil und erhöhen so die Verkaufszahlen, von denen die Influencer durch Provisionen profitieren. Dieses Modell schafft eine Win-win-Situation: Die Follower profitieren von günstigeren Preisen und die Influencer erhalten zusätzliche Einnahmen durch die generierten Verkäufe.

Verkauf eigener Produkte

Viele besonders berühmte Influencerinnen und Influencer nutzen ihre Reichweite und Popularität auch, um eigene Produkte auf den Markt zu bringen. Ein gängiges Beispiel sind Merchandising-Artikel wie T-Shirts, Becher und Mützen, die speziell für ihre Follower gestaltet werden.

Darüber hinaus entwickeln einige Influencer im Mode- und Lifestylesegment eigene Produktlinien – zum Beispiel Kosmetikprodukte oder komplette Kollektionen. Diese Eigenmarken werden dann über die eigenen Social-Media-Accounts beworben und verkauft, wodurch Influencer die volle Kontrolle über die Vermarktung und den Vertrieb ihrer Produkte haben.

Der Trend zur Vermarktung eigener Produkte hat das Influencer-Geschäft revolutioniert. So sind aus reinen Werbeträgern echte Unternehmer geworden. Die direkte Verbindung zu einer loyalen Follower-Base macht es kosteneffizient, sowohl Marketing als auch Vertrieb über bestehende Social-Media-Kanäle zu betreiben.

Durch die sorgfältige Planung und Umsetzung einer eigenen Marke können Influencer ihre Leidenschaft und ihr Gespür für Trends in greifbare Produkte umwandeln, was ihnen ermöglicht, ihre Karriere auf eine neue Ebene zu heben und sich langfristig eine stabile Einnahmequelle aufzubauen.

Einkommen durch Video- oder Streamingplattformen

Influencer können auch direkt durch die Video- oder Streamingplattformen selbst Geld verdienen, wobei die spezifischen Monetarisierungsmöglichkeiten von der jeweiligen Plattform abhängen. So können Influencer auf YouTube zum Beispiel bestimmen, dass auf ihrem Kanal Werbung läuft, und YouTube zeigt dann automatisch vor oder während der Videos Werbespots.

Die Einnahmen aus diesen Anzeigen, die über das YouTube-AdSense-Programm generiert werden, richten sich nach der Anzahl der Aufrufe und der Verweildauer der Zuschauer bei den Werbungen. Bei Twitch gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, kostenpflichtig Influencer zu abonnieren. Die Einnahmen daraus teilen sich die Streamer mit der Plattform Twitch. So bieten auch die jeweiligen Plattformen spezielle Einkommensquellen.

Fazit: Authentizität und Reichweite als Schlüssel zum Erfolg

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Influencer mit steigender Follower-Anzahl und authentischem Content ihre Chancen auf ein stabiles und hohes Einkommen erheblich verbessern können. Für ambitionierte Influencer ist es entscheidend, ihre Social-Media-Präsenz kontinuierlich auszubauen und ihre Authentizität zu bewahren, um eine starke Verbindung zu ihrer Zielgruppe herzustellen. Die vielfältigen Monetarisierungsstrategien bieten vielversprechende Perspektiven für eine lukrative Karriere als Youtuber oder Streamer.