Local SEO – Tipps für die lokale Suchmaschinenoptimierung

0
163

Das Nutzerverhalten im Internet hat sich zu Zeiten von Tablets und Smartphones deutlich verändert. Dank schneller Datenverbindungen und mobiler Endgeräte surft man heute selten noch im heimischen Wohnzimmer von einem Desktop-Computer oder Laptop aus.

So haben sich auch Suchanfragen an Suchmaschinen, wie denen von Google, verändert. Kontinuierlich steigt die Zahl der Suchanfragen nach den Wegbeschreibungen eines Geschäfts und deren Ladenöffnungszeiten an. Auch Anfragen, was ein Restaurant um die Ecke auf der Speisekarte anzubieten hat und eine Wegbeschreibung zu diesem, nehmen zu.

Laut einer Studie von Google haben mehr als 50 % der Surfer, die nach einem bestimmten Geschäft suchen, dieses noch am selben Tag besucht. Daher sollten sich Restaurant-Eingentümer, Dienstleister und Einzelhändler mit dem Thema der lokalen Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.

Was versteht man unter Local SEO?

Die lokale Suchmaschinenoptimierung, kurz Local SEO genannt, beschreibt viele Maßnahmen, die für relevante Suchanfragen eines Unternehmens zu einem guten Ranking auf den lokalen Bezug führen. Neben Keywords und ihrer optimalen Kombination wird Google bei allgemeineren Suchanfragen, zum Beispiel nach einem Friseur in Hamburg, Treffer mit einem lokalen Bezug (hier zu Hamburg) auflisten.

Google werten zudem auch die eigene IP-Adresse aus, die Aufschluss darauf gibt, wo man sich tatsächlich befindet (seinen Standort), um das Suchergebnis einzuschränken. Für den User entsteht so eine hohe Relevanz für seine individuellen Suchergebnisse.

Gründe der lokalen Suchmaschinenoptimierung

Die sogenannten Citations sind bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung ein wesentlicher Baustein lokaler Webseiten. Einträge für themen- und branchenrelevante Verzeichnisse fallen in diese Kategorie. Eine Herausforderung in hart umkämpften Branchen ist das Ziel, die eigene Webseite auf der ersten Seite von Google finden zu lassen, welche nicht nur von lokalen Zielen abhängt.

Auch für mobile Geräte sollte die eigene Webseite optimiert werden. Dies ist eine Grundvoraussetzung für ein hohes Ranking in Suchmaschinen. Auch eine über eine integrierte Sitemap, einer guten Struktur der Website selbst, interne Verlinkungen und einer schlüssigen Navigation sollte nachgedacht werden, um eine hohe Position bei Suchmaschinen-Ergebnissen zu erlagen.

Weiter zu beachten ist:

  • Auf der Startseite der Webseite sollte der Title-Tag nicht mehr als 55 Buchstaben enthalten. Er sollte neben dem Unternehmensnamen zudem den Ort des Unternehmens, gegebenenfalls auch den Stadtteil enthalten.
  • Überschriften mit den HTML-Tags H1 bis H3 sollten enthalten sein.
  • Bei eingebunden Bildern und Grafiken, sollte das alt-Element eingesetzt werden, um auch Textbrowsern für Blinde eine Führung zu bieten.