Spekulative Anlageformen: Chancen und Risiken für mutige Investoren

0
249
Dilok Klaisataporn/shutterstock.com

Finanzprodukte, die hohe Renditen möglich machen und dafür ein hohes Risiko bergen, gelten als spekulativ. Attraktiv sind diese Anlagen für Investoren, die bereit sind, größere Unsicherheiten in Kauf zu nehmen und eine gewisse Affinität zum Spiel haben. Zu den spekulativen Anlageformen gehören unter anderem Kryptowährungen, Aktien von jungen Unternehmen, Hebelprodukte, Glücksspiel und Sammelobjekte.

Spekulation und Glücksspiel

Zwischen spekulativem Anlegen und Glücksspiel liegt nur ein schmaler Grat. Beide Aktivitäten beinhalten das Setzen von Geld mit ungewissem Ausgang. Verbindung gefunden hat beides bei Bet Panda Crypto Casino. Für den Wetteinsatz am online Spieltisch sind ausschließlich Kryptowährungen zugelassen. Der Anbieter stellt über sechstausend Spiele auf seiner Plattform für das Glücksspiel zur Verfügung und es dürfen zahlreiche Kryptowährungen eingesetzt werden. Es gibt keine andere spekulative Anlageform, die so viel Glück verlangt. Zusätzlich kommt der Reiz der Kryptowährungen hinzu. Hinter den außergewöhnlichen Renditemöglichkeiten steht immer die Gefahr von Kursschwankungen, die auch für den Verlust von viel Geld sorgen können.

Aktien kaufen

Aktien als Anlageform sind nicht grundsätzlich besonders spekulativ. Mit Fachwissen und Marktkenntnissen kann das Risiko reduziert werden. Anders sieht es bei den Aktien von Start-ups oder Penny Stocks aus. Die Aktien können oft zu einem sehr niedrigen Kurs gekauft werden. Extrem günstige Aktien haben ein hohes Wachstumspotenzial und das Risiko eines Totalverlusts ist jederzeit gegeben.

Hebelprodukte

Bei Hebelprodukten handelt es sich um unterschiedliche Finanzinstrumente, die unter diesem Begriff zusammengefasst werden. Es ist ein komplexer Bereich, zu dem zum Beispiel CFDs, Optionsscheine und auch Devisen gehören können. Alle mit einem Hebel belegten Transaktionen sind hochspekulativ. Anleger können mit einem geringen Einsatz hohe Gewinne einfahren. Die Rendite wird jedoch von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst und eine Vorhersage ist immer extrem risikoreich.

Rohstoffe

Rohstoffe bieten Anlegern ein breites Spektrum an Investitionsmöglichkeiten. Gold oder Silber gelten als relativ risikoarm und die Rendite wird vermutlich nicht explodieren. Gas und Öl oder landwirtschaftliche Erzeugnisse sind hingegen mittlerweile mit einem Risiko behaftet, das vermutlich ansteigen wird. Weizen oder Baumwolle werden häufig als Derivate gehandelt, hinzukommt der Einfluss von Angebot und Nachfrage. Es ist ein Markt, der Überraschungen bereithält und daher nicht risikofrei ist und als spekulativ gilt.

Kunst, Wein und Sammlerstücke

Es gibt Anlagen, die ein riesiges Renditepotenzial haben. Kunst gehört zu diesen Bereichen. Werke von zeitgenössischen Künstlern, die noch für kleines Geld erhältlich sind, können später ein Vielfaches wert sein. Es wurden auch schon enorme Renditen für Werke bekannter Künstler erzielt, wenn zum richtigen Zeitpunkt gekauft wurde. Es stellt sich immer die Frage, wie viel ein Sammler bereits ist für Raritäten zu zahlen. Dies gilt für Gemälde, Skulpturen oder Uhren. Mit einem soliden Fachwissen ist ein spezielles Sammelgebiet ein vielversprechendes Investment.

Wein wird als Anlageform immer interessanter, da die Käuferzahl für besondere Tropfen stetig wächst. Auch in diesem Bereich ist solides Fachwissen der Schlüssel zum Erfolg. Schnelles Geld wie im Casino oder beim Handel mit Devisen ist für Sammler nicht zu erwarten. Anleger müssen bereit sein, bis zu einem guten Zeitpunkt für den Verkauf zu warten und müssen dann den richtigen Käufer finden.