Digitalisierung: Unternehmensführung im digitalen Zeitalter

0
559
TippaPatt/shutterstock.com

Die Digitalisierung bringt Veränderungen für alle Unternehmensbereiche mit. Die Leitung eines Betriebs ist im Umwandlungsprozess nicht ausgeschlossen. Erfolg ist abhängig davon, wie es der Unternehmensführung gelingt, die Beschäftigten im modernen Industriezeitalter zu motivieren. Mit Blick auf eine andere Generation von jungen Beschäftigten, die in den Arbeitsmarkt eintreten, werden auch von der Unternehmensführung andere Kompetenzen erwartet.

Die Anpassung an die komplexen Anforderungen der neuen Arbeitswelt können mit den im Haufe Shop zur Auswahl stehenden Lösungen gelingen. Das Angebot umfasst Komplettlösung, die auf die aktuellen wirtschaftlichen, rechtlichen und personellen Anforderungen zugeschnitten sind. Ergänzend sind Anwendungen erhältlich, die die Umwandlung hin zum effektiven Projektmanagement und einer produktiven Kommunikation unterstützen.

Die digitale Transformation beginnen

Untersuchungen des Instituts McKinsey haben ergeben, dass die Digitalisierung in vielen Betrieben rückständig ist. In weniger als einem Drittel der Unternehmen ist die digitale Transformation demnach abgeschlossen. Ein Merkmal für den Wandel der Unternehmenskultur ist der Führungsstil. Der konventionelle Führungsstil mit einem Machtgefüge, das von der Unternehmensspitze ausstrahlt, ist nicht mehr zeitgemäß.

Unternehmen, die an dieser Form der Organisation festhalten, haben laut Experten nur mäßig gute Zukunftsaussichten. Führungskräfte sind gefordert die Gemeinschaft zu fördern und die Menschen in den Beschäftigten in den Fokus zu rücken. Zufriedene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind motiviert und natürlich leistungsstark.

Agilität als erster Schritt

Eine agile Unternehmensführung gilt als wichtiges Mittel zum Erfolg. Ein wichtiges Element der Agilität ist das flexible Antworten auf Geschehnisse am Markt. Unternehmen müssen spontan auf Veränderungen reagieren können und sind im besten Fall die Impulsgeber für das Marktgeschehen. Agilität kann sich in unterschiedlichen Unternehmensbereichen zeigen.

Von der Produktentwicklung bis zum Personalwesen kann agiles Handeln auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Damit die Agilität erfolgreich umgesetzt werden kann, muss die digitale Infrastruktur zur Verfügung stehen. Führungskräfte sind gefordert, sich dem technologischen Fortschritt zu stellen und entsprechend den individuellen Vorgaben des Unternehmens zu integrieren.

Vertrauensbasis schaffen

Teambuilding ist ein weiteres Merkmal von Digitalisierung im Unternehmen. Weg von hierarchischen Strukturen mit einer Befehlskette, die häufig von Aggressionen begleitet wird. Offene Kommunikation und gemeinsame Bearbeitung von Projekten führen zum Erfolg. Das Zauberwort heißt Vertrauen. Eine vertrauensvolle Basis mit Vorgesetzten, die die Kompetenzen ihres Teams kennen und gezielt fördern, schafft ein angenehmes Arbeitsklima. In einer empathischen Atmosphäre der Wertschätzung steigert sich die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit aller Beschäftigten automatisch.

Selbstständiges Arbeiten im Rahmen der eigenen Kompetenzen stärkt das Selbstvertrauen und weckt das Bedürfnis, zusätzliche Qualifikationen zu erwerben. Ein wichtiger Faktor für die jüngere Generation ist die Work-Life-Balance. Flexible Arbeitszeiten und offene Arbeitsplatzmodelle sind eine wichtige Voraussetzung, die in die Unternehmensorganisation integriert werden müssen. Gleichzeitig muss die notwendige Infrastruktur für diese flexiblen Arbeitsplatzlösungen über entsprechende Anwendungen zur Zeiterfassung und der technischen Ausstattung gegeben sein. Die Arbeit muss zum Leben und zur Freizeit passen.