Existenzgründung – Welche Versicherungen sind sinnvoll?

0
342

Heutzutage werden viele Versicherungen angeboten, aber welche davon sind wichtig und welche sind einfach nur überflüssig in unserer Gesellschaft? Der folgende Text wird Sie über die sinnvollsten Versicherungen informieren, um Ihre Existenz gezielt sichern zu können. Trotzdem werden Ihnen auch ein paar der unwichtigsten Versicherungen vorgestellt, damit ein guter Überblick gewährleistet wird.

Jedoch ist zu berücksichtigen, dass nicht jede Versicherung zu jedem Haushalt ideal passt, da jeder verschiedene Bedingungen und Bedürfnisse hat, die beachtet werden müssen und die Ansichten subjektiv sind.

Pflichtversicherungen und Co.

Einer der wichtigsten Versicherungen ist die Sozialversicherung, da sie mehrere Versicherungen zusammenfasst und zudem mit einem Pflichtversicherungssystem geregelt ist. Zur Sozialversicherung zählen die Unfallversicherung, die Krankenversicherung, Pensionsversicherung und die Arbeitslosenversicherung. Zusätzlich kann noch eine private Pensionsversicherung abgeschlossen werden, da meist eine normale Pensionsversicherung, mit heutigen Lebensstandard, nicht mehr ausreichend ist.

Um die Existenz und vor allem Eigentum schützen zu können, ist eine Gebäudeversicherung vom Vorteil, weil alles was mit dem Gebäude fest verbunden ist, versichert wird. Wenn ein Schaden entsteht, wird dieser zum Neuwert ersetzt oder anfallende Reparaturkosten werden übernommen. Dazu lässt sich eine Haushaltsversicherung gut kombinieren, denn diese deckt alle Schäden für bewegliche Gegenstände, wie Möbel. Außerdem umfasst sie eine Feuer-, Sturmschaden-, Leitungswasser-, Einbruchdiebstahl- und Glasbruchversicherung, die zur Existenzsicherung beiträgt.

Des Weiteren gibt es Versicherungen, die nützlich für Fahrzeuge sind, wie die Vollkasko- und Teilkaskoversicherung. Die Vollkaskoversicherung ist nur bei neuwertigen Autos sinnvoll und versichert zusätzlich auch selbstverschuldete Unfälle. Die Teilkaskoversicherung hingegen nicht. Diese versichert nur für nicht selbst verschuldete Mängel.

Optionale Versicherungen

Da nun sinnvolle Versicherungen beleuchtet wurden, werden nun die überflüssigen Versicherungen aufgezeigt. Wenn man eine Privathaftpflicht- und Unfallversicherung hat, ist eine Reiseunfallversicherung total unwichtig. Außerdem wird meist auch keine Sterbegeldversicherung benötigt, da sie für die meisten zu teuer ist und auf anderem Wege viel einfacher für eine Beerdigung gespart werden kann.

Weiters sollte man auch auf eine Insassenversicherung verzichten, da Mitfahrende über die Haftpflichtversicherung versichert sind und der Fahrende über eine Unfallversicherung abgesichert ist. Eine Ausbildungsversicherung ist auch weniger sinnvoll, da man nicht die Zukunft seiner Kinder vorher planen kann. Abschließend lässt sich sagen, dass jede Person selbst entscheiden muss, welche Versicherung für ihre Bedürfnisse passt. Dieser Artikel soll lediglich eine Unterstützung bei der Auswahl sein und Hilfe für ein gutes Ergebnis sein.