Facebook Werkzeuge – Der neue digitale Weg der Kundengewinnung

0
81

Facebook ist eine der größten sozialen Plattformen mit monatlich ca. 2.196 Millionen Nutzern. Dadurch ergibt sich ein attraktiver Markt für Unternehmen, um Kundenkontakte zu knüpfen. Dafür bietet Facebook verschiedene Werkzeuge. Zum einen die Möglichkeit Mitteilungen zu erstellen und Liveübertragungen zu machen.

Außerdem aber auch einen eigenen Messenger und Umfragen. Desweiteren können auch Angebote angelegt werden, um Kunden auf seine eigene Verkaufsseite zu bekommen oder sogar Verträge abzuschließen. Ich möchte heute auf die 3 zuletzt genannten Werkzeuge eingehen.

Wie kann ich damit Kunden gewinnen?

Beim Messenger gibt es die Möglichkeit neue Kunden anzuschreiben und Produkte anzubieten. Auf der anderen Seite ist es aber auch möglich den Kontakt mit dem Kunden aufrechtzuerhalten, Rückmeldungen direkt vom Kunde zu bekommen. Dann kann auch das sogenannte Afte-Sale-Managment durchgeführt werden. Somit kümmere ich mich auch nach dem Verkauf noch um den Kunde und kann jederzeit den Gesprächsverlauf nachvollziehen.

Bei Umfragen geht es darum den Bedarf des Kunden festzustellen. Als Unternehmer zu merken: ,,Was möchte der Kunde?“ Alternativ zu erfahren was gut /schlecht war oder was vielleicht noch entwickelt werden muss?

Durch das Anlegen von Angeboten weckt man Interesse beim Kunden. Er sieht ein interessantes Angebot und hat dadurch einen Preisnachlass oder eine Zugabe und kauft aufgrund des Angebotes bei mir.

Was gibt es zu beachten?

Bei der Nutzung des Messenger sollte beachtet werden, dass man sich dem Kunden nicht aufdrängt. Sonst erhält man eher eine Blockierung als einen entsprechenden Kunden. Es macht auch keinen Sinn, Kunden zu kontaktieren, die keine Interesse an meinem Produkt haben. Auch der Datenschutz muss hierbei beachtet werden.

Bei Umfragen hat der Kunde zumindest schon einmal Interesse bekundet, da er abgestimmt hat. Außerdem erhält man dadurch eine gewisse Richtung durch welche man selbst Entscheidungen treffen kann. Außerdem auch direkt Kunden die eventuell dann auch angeschrieben werden können auf der Umfrage.

Angebote sind im Endeffekt Selbstläufer. Somit führen Sie entweder zu einem Umsatzwachstum oder das Angebot ist nicht gut genug und wird ignoriert. Dafür ist der Aufwand aber auch sehr gering.

Ein kleines Fazit

Letztendlich sollte man sich Gedanken machen: ,,Was bietet ich an?“ Welche Infos möchte ich vom Kunde? Wie bleibe ich mit dem Kunden in Kontakt? Beachte ich hierbei den Datenschutz und welches Werkzeug möchte ich nutzen? Messenger, Umfragen, Angebote oder vielleicht sogar mehrere? Ich hoffe diese kurze Übersicht über Facebook Werkzeuge kann etwas helfen.