Finanzierungsrunde der Online-Plattform Ankorstore: Revolution des Einzelhandels

0
141
von links nach rechts: Nicolas Cohen, Pierre-Louis Lacoste, Nicolas d'Audiffret, Mathieu Alengrin

Frisches Geld für die Revolution des Einzelhandels: Online-Plattform Ankorstore gibt Serie A-Finanzierungsrunde in Höhe von €25 Millionen bekannt

  • Finanzierung sendet positives Signal in Richtung stationären Einzelhandel
  • Summe für Wachstum und Ausbau des Marktplatzes vorgesehen
  • Ankorstore vereint bisher über 2.000 Marken und 15.000 Einzelhändler

Paris / Düsseldorf, 1. Dezember 2020

Die Online-Plattform Ankorstore sammelt €25 Millionen in einer Series-A-Finanzierungsrunde ein. Angeführt wird die Finanzierung von Index Ventures, einem weltweit führenden Risikokapitalgeber, sowie den bisherigen Investoren aus der Seed-Phase, Global Founders Capital, Alven und Aglae Ventures. Die Finanzierung wird sowohl die Wachstumsstrategie von Ankorstore als auch die Vision einer Revolution des Einzelhandels weiter vorantreiben. Insgesamt hat Ankorstore bis heute €31 Millionen eingesammelt.

Ankorstore hat sich als Europas führende Online-Plattform zum Ziel gesetzt, den stationären Einzelhandel mit Marken und Herstellern leichter zu vernetzen. Seit der Gründung Ende 2019 hat die Plattform, die auf Lebensmittel, Schönheitspflege, Haushaltswaren und Fashion spezialisiert ist, mehr als als 2.000 Marken und 15.000 Einzelhändler unter sein Dach vereint. Ziel ist es, diese Zahl bis Ende 2020 mindestens zu verdoppeln.

„Der erfolgreiche Abschluss der Finanzierungsrunde ist ein Meilenstein für unser Unternehmen und zeigt, welch großes Potenzial die Investoren in unserem Geschäftsmodell sehen. Die Summe hilft uns, die nächsten Herausforderungen beim Wachstum und Ausbau unseres Marktplatzes anzugehen. Mit den neuen Geldern können wir das Business leichter skalieren und wichtige Märkte – darunter besonders die DACH-Region – noch besser erschließen. Vor allem aber stellen wir neue Mitarbeiter ein, die unsere digitalen Geschäftsprozesse weiterentwickeln, Services verbessern und leidenschaftlich an der Seite von Marken und dem unabhängigen Einzelhandel agieren”, sagte Mateusz Witjes, Country Manager Germany bei Ankorstore.

Pierre Louis Lacoste, Co-Founder CEO, schätzt vor allem das ausgesprochene Vertrauen der bisherigen Investoren sowie Erweiterung der Runde um den VC Index Ventures: „Wir freuen uns, dass unsere Investoren dieses positive Signal vor dem Hintergrund der vermutlich bisher größten Krise für den europäischen Einzelhandel gesendet haben. Dass wir auch Index Ventures von unserer Vision überzeugen konnten zeigt uns, dass dem stationären Einzelhandel weiterhin die Zukunft gehört. An der Gestaltung dieser Zukunft möchten aktiv beitragen.“

Index Ventures ist eine der größten Risikokapitalfirmen weltweit und hat bereits führende Techfirmen beim Wachstum unterstützt: „Durch unsere früheren Investitionen in Unternehmen wie Etsy, Just Eat, Deliveroo, Farfetch, Trouva und Good Eggs glauben wir seit langem an Plattformen, die unabhängigen Marken und Einzelhändlern helfen, unter gleichen Bedingungen mit Handelsgiganten zu konkurrieren. Indem es Ankorstore für lokale Einzelhändler radikal einfacher und erschwinglicher macht, bei unabhängigen Marken Ware zu beziehen, haben sie die Möglichkeit, Einkaufszentren zu füllen und zum Rückgrat des unabhängigen Einzelhandels in ganz Europa zu werden“, fügte Martin Mignot, Partner bei Index Ventures, hinzu, der an der Seite von Julia Andre in den Aufsichtsrat des Unternehmens eintritt.


Über Ankorstore:

Ankorstore ist Europas führender Online-Marktplatz und erleichtert die Verbindung von Marken, Herstellern und dem unabhängigen Einzelhandel. Die Plattform ist spezialisiert auf die Bereiche Lebensmittel, Schönheitspflege, Haushaltswaren und Fashion, und vereint mittlerweile mehr als 2.000 Marken und 15.000 Einzelhändler. Neben dem Heimatmarkt Frankreich ist Ankorstore derzeit in Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Niederlande, UK und Belgien aktiv.

Über Index Ventures:

Index Ventures ist eine in London und San Francisco ansässige internationale Risikokapitalfirma, die ehrgeizigsten Unternehmern hilft, mutige Ideen in globale Geschäftsmodelle umzusetzen. Zu den von Index-gestützen Unternehmen, die die Welt um uns herum umgestalten, gehören u.a. Adyen, Alan, Deliveroo, Figma, Patreon und Roblox.

Über Global Founders Capital (GFC):

Seit mehreren Jahren arbeitet Global Founders Capital mit Unternehmern auf der ganzen Welt zusammen. Unsere Teams, die sich aus Betreibern und Unternehmern zusammensetzen, bieten einzigartige Expertise und Unterstützung im Technologiesektor. In den letzten 20 Jahren haben wir mehr als 500 Unternehmen auf der ganzen Welt beim Wachstum unterstützt. Facebook, Linkedin, Zalando, Away Travel, Lazada, Traveloka, Trivago, Jumia, HelloFresh, Eventbrite, Funding Circle, Slack, Revolut, Canva, Meero, Iziwork, um nur einige unserer Erfolge zu nennen.

Über Alven:

Alven ist ein unabhängiger Risikokapitalfonds mit einem verwalteten Vermögen von über 500 Millionen US-Dollar und fast 130 finanzierten Unternehmen in 20 Jahren. Die Mission von Alven besteht darin, die besten europäischen Unternehmer im Bereich der digitalen und neuen Technologien (künstliche Intelligenz, Datenwissenschaft, SaaS-Lösungen, Cybersicherheit, Marktplätze usw.) langfristig zu unterstützen.

Zu den von Alven getätigten Investitionen gehören Algolia, Dataiku, Drivy (von Getaround gekauft), Happn, Captain Train (Trainline/KKKR), Bime Analytics (Zendesk), Webhelp, Peopledoc, Sqreen, Meero, Qonto oder MeilleursAgents (kürzlich von Axel Springer gekauft).

Über Aglaé Ventures:

Aglaé Ventures ist die auf neue Technologien spezialisierte Investmentgesellschaft der Groupe Arnault. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt die Gruppe innovative, schnell wachsende Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung und auf der ganzen Welt.

Aglaé Ventures hat Expertise in den Bereichen Marktplätze, SaaS-Software und Content-Plattformen entwickelt. Mit Büros in Paris, New York und San Francisco bietet Aglaé Ventures langfristiges Kapital, anerkanntes Fachwissen im internationalen Einsatz und Zugang zu einem Netzwerk führender Experten und Unternehmer. Die Erfolgsbilanz umfasst Investitionen in Airbnb, Back Market, Automattic, eToro, ManoMano, Noom, Netflix, Slack und Spotify.