Google-Adwords – Anfängertipps für eine erfolgreiche Kampagne

0
166

Wer im Internet Geld verdienen möchte, trifft schnell auf Google Adwords. Doch was steckt dahinter? Google Adwords ist nichts weiter als die Anzeigenschaltung im Internet. Das Grundprinzip ist vergleichbar mit den Plakaten an Bushaltestellen oder auf Plakatwänden.

Der Unterschied ist, dass ein Plakat an der Bushaltestelle von allen Fahrgästen gesehen wird. Ob sich der Fahrgast für das Angebot interessiert oder nicht. Mit einer Google Adwords Kampagne steuern Sie, wer Ihr Angebot zu sehen bekommt. Damit treffen Sie genauer Ihre Zielgruppe.

Wie soll ich starten?

Zunächst gilt es, Ihr Werbeziel festzulegen. Denn mit Google Adwords haben Sie verschiedene Möglichkeiten erfolgreich zu sein. Die drei typischen, die unterschieden werden sind:

  1. Bekanntheitsgrad halten/ erhöhen
  2. Verkäufe auf Ihrer Webseite erhöhen
  3. Mehr Besucher Ihres Ladenlokals

Diese Überlegung ist wichtig, damit Sie nicht den richtigen Schritt in die falsche Richtung gehen. Auch wenn diese Ziele Schnittpunkte aufweisen und ineinanderfließen. Ein Beispiel: Sind Sie mit Ihrem Geschäft etabliert, reicht es Ihnen vielleicht aus, Ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen oder im Gedächtnis der Menschen zu bleiben. Egal, ob Sie Ihr Geschäft online oder im direkten Kontakt in der örtlichen Einkaufsstraße betreiben.

Nehmen wir jetzt eine Neueröffnung als Beispiel. Angenommen Sie haben ein Ladenlokal eröffnet. Da reicht es längst nicht mehr, auf Mundpropaganda zu setzen. Sie wissen nicht, wer Ihr potenzieller Kunde am Ort ist. Sie müssen sich bemerkbar machen. Die Zielgruppe in Ihrem Einzugsgebiet muss erfahren, dass es Sie gibt. Und dafür ist eine Google Adwords Kampagne unverzichtbar.

Das dritte Hauptziel hat die größte Schnittstelle mit den beiden vorher genannten. Sie möchten mehr Verkäufe erzielen über Ihre Webseite. Wenn Sie einen Online-Shop zusätzlich oder direkt auf Ihrer Webseite betreiben, brauchen Sie genauso Kunden, die wissen, wo Sie zu finden sind, wie das auch in der örtlichen Einkaufsstraße der Fall ist. Machen Sie sich also zunächst Ihr primäres Ziel bewusst, was Sie mit einer Google Adwords Kampagne erreichen wollen.

Wer ist meine Zielgruppe?

Diese Frage wird oft unterschätzt. Das gewählte Beispiel mit dem Plakat an der Bushaltestelle kommt hier zum Tragen. Denn wie beschrieben sieht das Plakat jeder Fahrgast, der an dieser einen Haltestelle zusteigt oder aussteigt. Dadurch ergeben sich zwangsläufig sehr große Streuverluste in der Werbewirkung. Mit einer Google Adwords Kampagne steuern Sie dagegen, wer Ihre Anzeige zu sehen bekommt.

Ist Ihr Angebot zum Beispiel nur auf Frauen ausgerichtet, ist es nicht sinnvoll, Ihr Angebot auch Männern zu zeigen. Richtet sich dagegen Ihr Angebot an Jugendliche, selektieren Sie Ihre Zielgruppe entsprechend. Oder wählen Sie geographische Gesichtspunkte aus, wenn Sie nur kommunal oder regional arbeiten.

Es gibt viel zu tun!

Bevor Sie sich mit den technischen Details auseinandersetzen, gilt es also erst einmal ein Grundgerüst aufzubauen. Sie legen sozusagen das Fundament für Ihre erste Super-Kampagne und arbeiten sich anschließend in die Technik von Google Adwords ein und starten voll durch.