Präsentation erstellen: In wenigen Schritten zur erfolgreichen Präsentation

0
579
Gorodenkoff/shutterstock.com

Präsentationen sind fester Bestandteil des Berufsalltags. Wie man eine gelungene Präsentation erstellt, dazu gibt unser Artikel nützliche Tipps.

Schritt 1: Vorarbeit für eine gelungene Präsentation

Die ersten Schritte beim Erstellen einer Präsentation sollten sich mit der Konzeption und dem Storytelling befassen. Welches Ziel verfolge ich mit der Präsentation, an wen richte ich mich damit und welche Botschaft möchte ich vermitteln? Das sind die grundlegenden Fragen, welche man im Vorfeld beantworten können sollte. Im Zusammenhang mit der Konzeption und dem Storytelling für eine Präsentation sollte man sich auch die Frage stellen, ob man die benötigte Präsentation selbst erstellen oder eine Präsentation erstellen lassen möchte.

Letzteres ist gerade dann sinnvoll, wenn man selbst wenig Zeit zur Verfügung hat, einem die Fachkenntnisse fehlen oder die Präsentation für einen besonders wichtigen Anlass benötigt wird. In diesen Fällen können erfahrene Agenturen helfen und innerhalb kurzer Zeit eine professionelle Präsentation bereitstellen.

Schritt 2: Inhalte zusammentragen und strukturieren

Bevor die gestalterischen Elemente einer Präsentation in Angriff genommen werden können, müssen alle relevanten Inhalte zusammengetragen und thematisch strukturiert werden. Dabei sollte sich ein roter Faden durch die gesamte Präsentation ziehen, um diese logisch und nachvollziehbar zu gestalten. Je nach Präsentationsart und angestrebtem Ziel kann es erforderlich sein, die Inhalte mit Quellen zu belegen. Diese sollte bereits jetzt notiert werden, um sich später eine aufwändige Suche nach den bereits verwendeten Quellen zu ersparen.

Schritt 3: Die Gestaltung der Präsentation

In einer Präsentation ist es wichtig, die Kernaussagen kurz und knackig zu halten. Hier gilt, dass so wenige Wörter wie möglich und so viele wie nötig verwendet werden sollten. Textwüsten in einer Präsentation führen nur dazu, dass der Betrachter schnell Interesse und Aufmerksamkeit verliert. Darüber hinaus kann eine Präsentation durch verschiedene Elemente wie kurze Video- oder Tonsequenzen, Fotos, Grafiken, Diagramme und andere Schaubilder aufgelockert werden.

Solche Auflockerungen sind wichtig, um das Interesse der Zuhörer auf einem hohen Niveau zu halten und dadurch den größtmöglichen Effekt mit der eigenen Präsentation zu erzielen. Allerdings sollten derartige Elemente auch nicht Überhand nehmen, denn das zieht eine Präsentation unnötig in die Länge. Hier ist Fingerspitzengefühl für ein gutes Verhältnis zwischen Textinhalt und anderen Inhalten gefragt.

Weitere Tipps rund um eine gelungene Präsentation

Für ein sicheres Auftreten ist es von entscheidender Bedeutung, dass man sich während einer Präsentation wohlfühlt. Deshalb sollte man, sofern möglich, seine eigenen technischen Geräte für die Präsentation nutzen. Mit ihnen ist man vertraut, was bereits im Vorfeld eine gewisse Unsicherheit nimmt. Kurz vor der Präsentation sollten alle Geräte noch einmal auf ihre Funktionalität hin überprüft werden. Idealerweise nimmt man sich im Vorfeld außerdem Zeit und spielt die gesamte Präsentation einmal durch. Das kann vor den engsten Kollegen oder der eigenen Familie, aber auch alleine vor einem Spiegel stattfinden.