Scrum Master Freelancer: Produktive Abläufe im Geschäftsbetrieb

0
101
Panchenko Vladimir/shutterstock.com

Scrum Master werden in vielen Branchen heute händeringend benötigt, um für einen produktiven Ablauf im jeweiligen Geschäftsbetrieb zu sorgen. Der RUN mach Scrum Mastern ist in den letzten Jahren extrem gestiegen. Gewissen Firmen haben sich sogar darauf spezialisiert auf die Rekrutierung von Scrum Mastern Freelancer.

Dabei ist es für viele Betriebe von Interesse und vor allem auch wichtig für die Kalkulation zu vergleichen, ob sich die Erstellung eines Scrum Master lohnt oder ob man lieber den Scrum Master per Outsourcing über einen Freelancer anheuert. Inhouse und Outsourcing hat somit Vorteile und Nachteile. Das klassische Projektmanagement benötigt zwar nicht unbedingt einen Scrum Master, um die Arbeiten an die Teammitglieder zu verteilen, wobei allerdings gesagt sein muss, dass der Scrum Master noch macht Aufgaben verfolgt als nur die Arbeit an die Teammitglieder zu verteilen.

Wie wird man Scrum Master und wer darf sich Scrum Master nennen?

Um sich Scrum Master nennen zu dürfen benötigt man eine Zertifizierung: Professional Scrum Master Prüfung (PSM1) und um diese Zertifizierung erfolgreich abschließen zu können, um dann später auch gute Einstellungschancen zu haben, benötigt man in der Regel ein erfolgreich abgeschlossenes Studium. Die Zertifizierung dauert 60 Minuten, in den 60 Minuten muss man 80 Fragen beantwortet haben und insgesamt müssen 85 Prozent der beantworteten Fragen korrekt sein. Ist also nicht ohne, um die Zertifizierung zum Scrum Master bestehen zu können. Allerdings trägt man mit diesem Titel auch viel Verantwortung und verdient entsprechend auch gut.

Gibt es Alternativen zum Scrum Master?

Einfacher hingegen ist die Bezeichnung agiler Coach zu erlangen, denn den Titel agiler Coach kann jeder tragen und darf sich auch jeder agiler Coach nennen. Der Scrum Master ist auf den Punkt gebracht auch nichts anderes als ein agiler Coach, nur eben wer den Titel Scrum Master trägt ist ein zertifizierter agiler Coach. Es gibt somit auch viele Betriebe welche dann Ihre eignen agilen Coaches haben und diese auch entsprechend und individuell ausbilden.

Was verdient ein Scrum Master?

Im Schnitt verdient ein Scrum Master und natürlich auch ein agiler Coach jährlich an die ca. 60.000 €, der eine weniger und der andere eben auch mehr, der angegebene Verdienst wäre als Schnitt anzusehen. Außerdem kann man Ende des Jahres noch mit Provisionen rechnen. Insofern ein WIN WIN für beide Seiten, dem Geschäftsbetrieb und dem Scrum Master!