Überblick von Dosierungssystemen bei Feststoffen und Granulaten

0
178
Matveev Aleksandr/shutterstock.com

Ein Dosiersystem ist ein wichtiges Instrument, um genaue und konsistente Ergebnisse bei der Messung von Feststoffen und Granulaten zu gewährleisten. Es gibt zwar viele verschiedene Arten von Dosiersystemen auf dem Markt, aber sie alle haben das gleiche grundlegende Ziel: jedes Mal eine präzise Materialmenge zu dosieren. Dosiersysteme werden in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt, von der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bis hin zu Pharmazeutika und Kosmetika. Und wenn es um die Herstellung hochwertiger Produkte geht, ist Konsistenz der Schlüssel.

Wie Dosiersysteme funktionieren

Dosiersysteme arbeiten mit einer Vielzahl von Methoden, um eine präzise Menge an Material zu dosieren. Die gebräuchlichste Art von Dosiersystemen ist ein volumetrisches Dosiersystem, das einen Kolben verwendet, um Material in eine Kammer mit bekanntem Volumen zu ziehen. Die Kammer wird dann in den gewünschten Behälter entleert, so dass jedes Mal eine genaue Messung vorliegt. Andere Arten von Dosiersystemen sind gewichtsbasierte Systeme, Zellenradschleusen und Schneckendosierer

Bei einem großen Durchsatz kommen oft Schlauchsysteme zum Einsatz. Das Füllmaterial wird durch einen Schlauch geleitet. Je nach Breite der Schlauchöffnung wird der Durchfluss gesteuert. Wurde die gewünschte Füllmenge dem Behälter hinzugefügt, wird der Schlauch geschlossen. Da sich keine mechanischen Teile im Produktstrom befinden und der Schlauch keine Ecken und Kanten besitzt, ist das Dosiersystem leicht zu reinigen.

Bei der Dosierung von Granulaten kommen unter anderem Zellenradschleusen zum Einsatz. Vor allem in der Nahrungsmittel-, Chemie-, Kunststoff- und Mineralstoffindustrie sind Zellenradschleusen anzutreffen. Eine kurze Reinigungszeit sorgt für eine hohe Produktivität. Verschiedenste Zellenradschleusen-Typen werden auf scheuch-compontents.com vorgestellt.

Vorteile der Verwendung eines Dosiersystems

Der Einsatz eines Dosiersystems bietet viele Vorteile, aber der vielleicht wichtigste ist die Genauigkeit. Wenn ein Dosiersystem verwendet wird, kann sichergestellt werden, dass dem Produkt jedes Mal die richtige Menge an Material hinzugefügt wird. Dieses Maß an Konsistenz ist entscheidend für die Einhaltung von Qualitätskontrollstandards und die Gewährleistung, dass Ihre Produkte den Anforderungen Ihrer Kunden entsprechen.

Darüber hinaus können Dosiersysteme dazu beitragen, die Produktivität zu steigern, indem sie den Bedarf an manuellem Wiegen und Messen verringern. Automatisierte Dosiersysteme sind auch effizienter als manuelle Methoden, was bedeutet, dass weniger Material verschwendet wird und weniger Ausfallzeiten aufgrund von Fehlern entstehen.

Fazit: Materialverluste reduzieren und Wirtschaftlichkeit erhöhen

Wenn nach einer Möglichkeit gesucht wird, bei der Messung von Feststoffen und Granulaten präzise und konsistente Ergebnisse zu erzielen, dann ist die Investition in ein Dosiersystem die richtige Wahl. Dosiersysteme bieten viele Vorteile, von verbesserter Genauigkeit bis hin zu höherer Produktivität. Und wenn es um die Herstellung hochwertiger Produkte geht, ist Konsistenz der Schlüssel.