Automatisierte Prozesse in der Logistik: Wettbewerbsvorteil durch Digitalisierung

0
162
vanitjan/shutterstock.com

Wie kann es gelingen, das eigene Unternehmen an die Spitze der Branche zu bringen? Das Ziel zu erreichen, besser als andere zu sein, folgt dem Weg von effizienten Prozessen und einer straffen Organisation der Arbeitsabläufen. Erfolgreiche Unternehmen setzen auf eine Automatisierung der eigenen Logistik. Digitalisierung und intelligente Softwarelösungen bieten vielversprechenden Lösungen für Industrie und Handwerk.

Automatisierte Logistikfahrzeuge übernehmen Tätigkeiten mit einer hohen Zuverlässigkeit. Die Technik, die sich hinter selbstfahrenden Fahrzeugen verbirgt, zählt zu dem großen Bereich der künstlichen Intelligenz und diese wird zukünftig noch viele logistische Bereiche erobern und optimieren.

Autonome Transportsysteme in der Logistik

Die Anforderungen der Intralogistik können fahrerlose Fahrzeuge vollständig erfüllen. Anders als im komplexen Straßenverkehr sind die Situationen überschaubar und es handelt sich um wiederkehrende Situationen. Fahrzeuge mit dem Hintergrund der künstlichen Intelligenz sind über die Nutzung von Algorithmen in der Lage, Situationen zu erkennen und darauf zu reagieren. Auf Basis der Daten, die während der Nutzung entstehen, können autonome Fahrzeuge Routen effektiver Planen und die Produktivität erhöhen.

Dieser sogenannte Lernprozess von Maschinen sind logische Schritte der Datenerfassung, der Analyse und die optimierte Rückführung in die Prozessabläufe. Zeitoptimierung und die effektive Ausnutzung von Kapazitäten senken die Kosten und sparen Energie.

Wie orientieren sich selbstfahrende Fahrzeuge?

Für die sichere Orientierung im Raum gibt es unterschiedliche Lösungen. Technisch ausgereift sind Geonavigationssysteme. Ein Vorteil an diesen Systemen ist der Verzicht von Linien, Schienen oder Markierungen im Raum. Fahrzeuge, die mit dieser Technik ausgestattet, verfügen Lasersensoren und eine 3-D Kamera. Aus den erfassten Daten erzeugt das Fahrzeug eine Karte und kann sich damit zentimetergenau auch auf kleinstem Raum sicher bewegen. Bei einem Wechsel des Einsatzortes kann sich das selbstfahrende Fahrzeug die neue Umgebung eigenständig kartografieren.

Der Einsatz von Fahrzeugen, die sich autonom bewegen, erhöht die Sicherheit am Arbeitsplatz. Eine Reaktion auf ein unvorhergesehenes Ereignis erfolgt unmittelbar. Während Menschen eine ganz natürliche und individuelle Reaktionszeit haben, ist die Reaktion einer Maschine ein sekundenschneller, digitaler Prozess.

Arbeitsleistung rund um die Uhr

Maschinen sind unermüdlich und können 24 Stunden am Tag bei gleichbleibender Leistung tätig sein. Mühsames Entladen, Schichten und Stapeln erledigen automatisierte Fahrzeuge ohne nachlassende Geschwindigkeit. Logistische Abläufe werden in kurzer Zeit bearbeitet und werden minutengenau planbar. Neben der Zeitersparnis liegt in der Skalierbarkeit großes Potenzial für eine effektive und optimierte Logistik. Eine strukturierte Intralogistik ist eine wichtige Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Selbstfahrende Fahrende bieten viele Lösungen für individuelle Arbeitsabläufe, die zuverlässig erfüllt.

Termingeschäfte oder der Handel mit verderblichen Waren ist von absoluter Zuverlässigkeit abhängig. Urlaubszeiten, Krankheitstage und andere Ausfälle von Beschäftigten sind nicht bis ins Detail planbar. Der Einsatz von Maschinen kann für jeden Aufgabenbereich genau berechnet werden. Automatisierte Prozesslösungen nehmen dabei keinen Arbeitsplatz ein, sie unterstützen Beschäftigte darin, die Produktivität zu erhöhen.