Vertragsprüfung: Rechtssicherheit mit KI

0
895
Andrey_Popov/shutterstock.com

Jeder Vertrag ist eine schriftliche Vereinbarung, die zwischen mindestens zwei Parteien geschlossen wird. Ein geschlossener Vertrag ist unabhängig vom Inhalt grundsätzlich rechtsverbindlich. Eine Vertragsprüfung überprüft die schriftliche Vereinbarung hinsichtlich ihrer Rechtskonformität.

Eine Prüfung hinsichtlich Fairness und Gleichbehandlung beider Parteien ist nicht im Sinne einer Vertragsprüfung. Mit der Unterschrift stimmen die Vertragsparteien den Vereinbarungen zu. Die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben basiert auf dem Regelwerk der Gesetzte und genau dies erlaubt die Überprüfung mithilfe von Algorithmen und den Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Vertragsprüfung.

Verträge mit Standardformulierungen

Die Anwendungen von KI werden zum Teil hitzig diskutiert. Thema vieler Diskussionen sind die Grenzen der künstlichen Intelligenz. In den Hintergrund rücken die Möglichkeiten, die schon jetzt realisierbar sind. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, das besagt, dass jeder Vertrag vor der Unterzeichnung überprüft werden muss. Besonders bei Standardverträgen in großem Umfang ist dies ein zeitaufwendiges Unterfangen.

Vereinbarungen zu Verschwiegenheitsregelungen oder zur Nutzung von Firmeneigentum wurden bereits auf ihre Rechtssicherheit geprüft und werden als Standardvorlage genutzt. Die Vertragsprüfung erfolgt dennoch mit einem großen Einsatz von Personal. Routineaufgaben gehen oft mit der großen Nutzung von Ressourcen einher. Gerade Routineaufgaben sind es, die mithilfe von Algorithmen zuverlässig ausgeführt werden können.

Hinter jedem Algorithmus steckt juristisches Fachwissen

Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz befindet sich an einem Punkt, an dem sie Anwendungen übernehmen kann und durch Fachwissen verbessert wird. Entscheidend für die Zuverlässigkeit ist die Wissensqualität, die der KI zur Verfügung gestellt wird. Ein Algorithmus zur Vertragsüberprüfung ist präzise für diese Aufgabe programmiert.

Neben dem Einsatz in der Rechtsabteilung in einem Unternehmen, können der Einkauf und die Logistik eigenständig Standardvorgänge überprüfen. Der juristischen Abteilung bleibt mehr Zeit für individuelle Vorgänge. Andere Abteilungen erhalten neben der Entscheidungsfreiheit gleichzeitig die Sicherheit, eine rechtlich sichere Maßnahme umzusetzen.

Vorgänge zeitlich optimieren

Kleinere Unternehmen ohne eigene Rechtsabteilung sind in der Situation, die Vertragsprüfung nach außen zu beauftragen. Die zeitliche Kontrolle und die Kostenübersicht gehen damit verloren. Hinzukommen der Aufwand für die Auftragsvergabe und die Rechnungsbegleichung. Mit einem System, das zu jeder Zeit hausintern genutzt werden kann, erhöht sich die Flexibilität in einem Unternehmen.

Der unbegrenzte Zugriff und die skalierbaren Kosten sind von großem Vorteil. Die Vertragsprüfung durch einen Algorithmus kann individuell auf die Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten werden. Ohne zusätzliche Rechtsberatung entsteht die Sicherheit, Verträge entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zu unterzeichnen. Für den Inhalt der Vereinbarung ist jede Partei weiterhin in der Verantwortung.

Vertragsprüfung als Add-in

Die digitale Lösung der Vertragsprüfung lässt sich problemlos in die alltäglichen Abläufe integrieren. Während der Nutzung der Textverarbeitung überprüft die Software den Vertrag, hebt entscheidende Passagen und Klauseln hervor. Die Überprüfung des Vertragstextes ist in unterschiedlichen Sprachen möglich. Die vollständige und zuverlässige Überprüfung ist nach wenigen Sekunden durchgeführt und ist damit überzeugend leistungsstark.