Bedeutung eines nachhaltigen Konzepts bei Startups am Beispiel WLDOHO

0
116
© wldoho.de

Nachhaltigkeit spielt schon lange nicht mehr nur im privaten Umfeld von Verbrauchern eine zunehmend wichtige Rolle. Der Aspekt der Nachhaltigkeit hat längst auch in der Wirtschaft Einzug gehalten und ist ein entscheidendes Erfolgskriterium für Startups. Das zeigt sich auch an der Erfolgsgeschichte von WLDOHO, wo aus einer persönlichen Lebenseinstellung zunächst eine nachhaltige Geschäftsidee und schließlich ein erfolgreiches Startup wurde.

WLDOHO und der nachhaltige Rasierhobel – eine Erfolgsgeschichte

Den Anfang eines heute expandierenden Unternehmens machte die Erkenntnis der beiden Gründer, dass weltweit immense Mengen Einwegrasierer verkauft werden. In Zahlen ausgedrückt: Weltweit werden pro Jahr Einwegrasierer aus Plastik im Wert von 30 Milliarden Euro verkauft. Bedenkt man nun den geringen Kaufpreis dieser Wegwerfprodukte, ergibt sich eine kaum vorstellbare Anzahl von Einwegrasierern, die jedes Jahr verkauft und benutzt wird, nur um kurze Zeit später im Müll zu landen. Benjamin Rettinger und Tung Do sind die Gründer des Startups WLDOHO und haben sich an genau diesem Phänomen gestört.

Schließlich ist gerade Plastikmüll eine der großen Belastungen für unseren Planeten. Sie haben sich anschließend auf die Suche nach umweltfreundlichen und nachhaltigen Alternativen gemacht und sind dabei auf einen Klassiker aus längst vergangenen Tagen gestoßen: den Rasierhobel. In diesem Moment war die Idee für die Gründung ihres eigenen Unternehmens in Dudenhofen geboren. Die beiden Gründer haben es sich zum Ziel gesetzt, dass die tägliche Rasur ganz selbstverständlich mit einem nachhaltigen Produkt durchgeführt wird und das ganz ohne ein altbackenes Image.

Moderne Rasierhobel im ansprechenden Design und maximaler Funktionalität machen Spaß an der täglichen Rasur und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Schutz natürlicher Ressourcen und unserer Umwelt, im Kampf gegen Umweltverschmutzung und wachsende Müllberge.

Blick in die Zukunft von WLDOHO

Was einst als Idee von zwei umweltbewussten Visionären begann, ist inzwischen zu einem soliden Startup angewachsen. Aus dem anfänglichen 2-Mann-Betrieb ist längst ein Unternehmen mit knapp 20 Mitarbeitenden geworden. Pro Monat werden aktuell Produkte im fünfstelligen Bereich verkauft. Etwa 75 Prozent des Umsatzes werden über einen eigenen Onlineshop, weitere 25 Prozent durch den Vertrieb über Amazon erzielt. Die Umsatzprognose von WLDOHO beläuft sich für das Jahr 2021 auf sieben Millionen Euro. Daher haben sich die beiden Gründer aus Dudenhofen längst das nächste Ziel gesteckt: Sie wollen nun den internationalen Markt erobern. Hierbei wird der Fokus zunächst auf Nordamerika gelegt.

Eng verbunden mit dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit eines Rasierhobels ist außerdem ein Lebensgefühl von Wertschätzung, nicht nur gegenüber unserer Umwelt, sondern auch gegenüber uns selbst. Sich für eine Rasur mit hochwertigem Rasiergerät Zeit nehmen, die eigene Haut nicht unnötig strapazieren und Zeit in ein gepflegtes Äußeres investieren – genau das ist eine Form von Wertschätzung gegenüber sich selbst. Statt Produkte und Menschen schnell zu ersetzen, gehen wir eine lebenslange Beziehung zu einem nachhaltigen Produkt ein und wissen dessen Vorteile zu schätzen.