Hygiene im Betrieb durch gezielte Reinigungsmaßnahmen verbessern

0
96
Andrey_Popov/shutterstock.com

Betriebshygiene ist ein wichtiger Aspekt der Arbeitssicherheit und Produktsicherheit. Wie sich durch effiziente Reinigungsmaßnahmen die Betriebshygiene verbessern lässt, darüber informiert unser Artikel.

Die Ausstattung zur Reinigung von Betrieben sorgfältig auswählen

Um eine optimale Hygiene im Betrieb sicherzustellen, müssen vor allem viel genutzte Flächen und Bereiche regelmäßig gereinigt werden. Das benötigte Material zur Reinigung von Arbeitsbereichen, Produktionsflächen und allgemein genutzten Aufenthaltsbereichen lässt sich besonders praktisch in günstige Reinigungswagen laden und kann damit innerhalb des Unternehmens flexibel befördert werden. Solche Reinigungswagen sind in verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Anwendungsfälle erhältlich. Sie lassen sich zudem individuell bestücken. Neben Eimern für Wischwasser oder Moppboxen finden hier Wischer, Putztücher, Reinigungsmittel, Müllsackhalter mit Müllsäcken und weiteres Zubehör für die Reinigung des Betriebs Platz.

Nach dem Einsatz lässt sich der Reinigungswagen platzsparend an einem für ihn vorgesehenen Platz abstellen und hier bis zum nächsten Einsatz lagern. Nicht nur beim Kauf eines Reinigungswagens, sondern auch bei der Auswahl des Putzmaterials und der Reinigungsmittel sind verschiedene Aspekte von Bedeutung. Reinigungsmaterial sollte möglichst effizient und langlebig sein. Die verwendeten Reinigungsmittel dürfen Materialien nicht schädigen, sind bestenfalls umweltfreundlich und ebenfalls effizient. Das spart Arbeitszeit und senkt dadurch die Personalkosten, welche für das Reinigungspersonal anfallen.

In welchem Intervall muss gereinigt werden?

Wie häufig eine Reinigung im Betrieb notwendig und sinnvoll ist, hängt vom jeweiligen Bereich, der Art der Nutzung und damit verbundenen Verschmutzung und von der Anzahl der Mitarbeiter ab. Sensible Bereiche wie die sanitären Anlagen eines Unternehmens und die Kaffeeküche oder Kantine sollten aus Hygienegründen unbedingt täglich gereinigt werden. Auch viel benutzte Oberflächen wie die Handläufe in Treppenbereichen, die Klinken von Türen und Lichtschalter werden bestenfalls täglich gesäubert, denn sie sind ein häufiger Übertragungsherd von Krankheiten.

Zu den klassischen Aufgaben der täglichen Betriebsreinigung gehört weiterhin das Säubern der Böden mit einem Sauger oder Wischer, je nach vorhandenem Bodenbelag. Im Bereich der Produktion gelten meistens spezielle Vorgaben, welche abhängig von den hergestellten Produkten und verwendeten Rohstoffen sind. In Büros kann das Reinigen der Arbeitsplätze den jeweiligen Mitarbeitern überlassen werden. Allerdings sollte auch hier regelmäßig eine professionelle Grundreinigung erfolgen. Das stellt eine ausreichende Hygiene am Arbeitsplatz sicher und trägt damit zur Arbeitssicherheit der eignen Mitarbeiter bei.

Reinigungspersonal: Selbst beschäftigen oder extern beauftragen

Aus Kostengründen ist es für mittlere und große Unternehmen in der Regel wirtschaftlich sinnvoller, einen externen Dienstleister mit der Betriebsreinigung zu beauftragen. Dadurch kann flexibel und schnell auf sich ändernden Bedarf reagiert werden und der logistische Aufwand zur Planung und Organisation der Reinigung im Betrieb wird ebenfalls an einen externen Dienstleister abgegeben, was das eigene Personal entlastet. In kleinen Unternehmen mit wenigen Angestellten kann eine Putzkraft auf Minijob-Basis möglicherweise die preislich attraktivste Lösung sein. Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass diese aufgrund von Krankheit oder Urlaub ausfallen kann und ein Ersatz organisiert werden muss.