Büromöbel: Tipps für ein stylisches, repräsentatives Büro

0
99
Digital Genetics/shutterstock.com

Die Möblierung eines Büros trägt maßgeblich zu dessen Außenwirkung bei und diese kann bei Terminen mit Kunden oder Geschäftspartnern von entscheidender Bedeutung sein. Wie man ein Büro so einrichtet, dass es auf der einen Seite funktional und auf der anderen Seite repräsentativ ist, dazu erfährt man hier mehr.

Möblierung des Chefbüros

Akzente bei der Büroeinrichtung setzt man zum Beispiel durch die gezielte Platzierung einzelner Design-Möbelstücke wie einem imposanten Schreibtisch oder einer modernen Sitzgruppe für kleine Meetings. Hierbei sollte man unbedingt zu einem Büromöbel Design auf erstklassigem Niveau tendieren, denn die besonderen Möbelstücke fallen dem Betrachter direkt ins Auge und bilden den optischen Mittelpunkt im Büro. Gleichzeitig müssen sie jedoch funktional sein. Vor allem im Bereich der Sitzmöbel besteht eine große Auswahl an Design-Stücken, welche sich als Schreibtischstuhl für die vielen Stunden tägliche Arbeit einsetzen lassen.

Ebenso kommen sie in einer Sitzecke zum Einsatz, wo man sich mit Mitarbeitern, Kunden oder Partnern für ein kurzes Gespräch gemütlich niederlassen kann. Während ein einheitliches Stuhldesign für optische Harmonie und Ruhe in der Sitzecke sorgt, kann man durch das Aufstellen verschiedener Stühle oder Sessel die Dynamik, Innovationskraft und Kreativität des eigenen Unternehmens zum Ausdruck bringen.

Büromöbel für die Büros der Angestellten und andere Räume

Soll nicht nur das Chefbüro ein repräsentativer Ort sein, sondern auch der Bürobereich der Mitarbeiter in einem ansprechenden Design gestaltet werden, benötigt man eine größere Auswahl von Möbelstücken. Neben Schreibtischen und Schreibtischstühlen sind dann auch Aktenschränke oder andere Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Arbeitsmaterial notwendig. Außerdem müssen die Konferenz- und Besprechungsräume des Unternehmens möbliert und gestaltet werden.

Im Bereich der Kaffeeküche oder des Pausenraums lassen sich eine moderne Bar oder ein Tresen errichten und mit stylischen Barhockern bestücken. Zusätzlich bieten kleine Sitzgruppen aus funktionalen Tischen und umstehenden Stühlen eine Möglichkeit zum Zusammensein der Mitarbeiter während ihrer Pause.

Das Einrichtungskonzept als wichtige Grundlage

Wenn mehr als nur der Schreibtisch des Firmenchefs ausgetauscht werden und es ein stimmiges Design in allen Bereichen des Unternehmens geben soll, dann steht vor den Anpassungsmaßnahmen die Phase der Planung. Hierbei wird ein einheitliches Einrichtungskonzept unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort und der individuellen Zielsetzung erstellt. Anhand dieses Konzepts können dann die Arbeiten der Einrichtung und Gestaltung von Büroräumen und anderen Räumlichkeiten erfolgen.

Wenn Betriebsabläufe nicht gestört oder unterbrochen werden dürfen, ist ein schrittweises Vorgehen sinnvoll. Der Anbieter für Design-Büromöbel Havic aus Düsseldorf stellt nicht nur ansprechende Möbelstücke in seinem Sortiment bereit. Die Experten des Teams übernehmen auf Wunsch auch die komplette Planung zur Einrichtung von Büros und anderen Unternehmensbereichen. Dabei werden neben dem Design-Aspekt außerdem die Funktionalität, entstehende Laufwege und Ergonomie berücksichtigt. Abgerundet wird die neue Büroeinrichtung durch ein stimmiges Lichtkonzept.