CBD-Produkte für Wiederverkäufer: B2B Händler setzen auf Vertrauen

0
172
Girts Ragelis/shutterstock.com

Cannabidiol werden unterschiedliche positive Effekte auf das allgemeine Wohlbefinden zugesprochen. CBD ist einer der Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. Gewonnen wird Cannabidiol aus den weiblichen Blüten von Cannabis und genau hierin liegt das Problem, dem Händler trotz der außergewöhnlich hohen Nachfrage gegenüberstehen. CBD- haltige Produkte boomen und die positiven Erfahrungsberichte von Verbrauchern steigern zusätzlich das Interesse an den Produkten.

Einzig allein die Rechtslage macht den Handel mit CBD-haltigen Produkten zum Balanceakt. Apotheken, Mediziner und Shops, die ihr Angebot mit CBD- Produkten bereichern möchten, stehen vor der Hürde, garantiert legale Produkte zu kaufen und zu verkaufen. Großhändler sind auf das Geschäft mit Unternehmen spezialisiert und bieten jedem CBD Wiederverkäufer den vertrauensvollen Rahmen, um erfolgreich mit den unterschiedlichen Cannabidiolprodukten zu handeln.

Frei verkäufliche CBD-Produkte

Das pure Cannabidiol hat keine rauscherzeugende Wirkung und fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Dies wurde vom Europäischen Gerichtshof bestätigt. Der Handel und der Besitz von reinem CBD sind somit legal. Das große Problem ist, das Cannabidiol aus dem Hanf zu gewinnen, ohne dass das darin enthaltenen THC ins Produkt gelangt. THC ist rauschfördernde Substanz im Hanf, deren Handel und Besitz weiterhin verboten ist.

Für den Handel auf dem europäischen Markt wurde festgelegt, dass Cannabidiol aus bestimmten Sorten der Hanfpflanze gewonnen darf, die in Europa angebaut wurden. Der maximale Gehalt von THC darf die Grenze von 0,2 % nicht überschreiten. Produkte für die Nahrungsergänzung können als neues Lebensmittel zugelassen werden und völlig legal verkauft werden.

CBD-Öl

Öle mit Cannabidiol sind eine Verbindung aus einem Trägeröl mit dem natürlichen CBD-Extrakt. Ein ausgezeichnetes Trägeröl ist Hanfsamenöl, welches die Bioverfügbarkeit des CBD erhöht und die Wirkungsweise voll entfaltet. CBD-Öle werden über den Mund aufgenommen und die Wirkstoffe gelangen über die Schleimhäute in den Körper.

CBD für Vierbeiner

Die Wirkung von CBD auf den Organismus erfolgt über das Endocannabinoid-System. Dieses System ist sowohl beim Menschen als auch bei Tieren vorhanden. Die ausgleichende Wirkung und den positiven Effekt, den Anwender von CBD-Öl kennen, gibt es auch bei Haustieren. Von großem Vorteil sind die natürlichen Inhaltsstoffe und die tiergerechte Form der Verabreichung. Die Tropfen oder das Öl können bei Bedarf ins Futter gegeben werden.

CBD in der Hautpflege

Cannabidiol ist in vielen Hautpflegeprodukten enthalten besonders Menschen mit einer empfindlichen oder unreinen Haut fühlen sind mit CBD-Produkten wohl. Hautpflegeprodukte werden mit unterschiedlichen Konzentrationen von CBD angeboten. Cannabidiol kann den natürlichen Heilungsprozess der Haut unterstützen und gereizte Haut beruhigen. Unreinheiten, die mit Entzündungen einhergehen und Rosazea-Schübe werden gemildert.

Die Haut wird mit viel Feuchtigkeit versorgt und die antioxidative Wirkung des Öls wird die Haut vor freien Radikalen geschützt. Interessant sind die beruhigende Wirkung und der schmerzlindernde Effekt für Menschen mit Neurodermitis, die in den CBD-Produkten eine natürliche Pflege finden.