Gold an der Börse: Das ist im Jahr 2020 möglich

0
216
Brian A Jackson/shutterstock.com

Gold gilt unter Anlegern seit jeher als sicherer Hafen und ist spätestens seit dem Aufwärtstrend im Jahr 2019 wieder ein gefragtes Anlageobjekt. Doch wie sehen die Entwicklungen des Goldpreises im Jahr 2020 aus? Wie attraktiv ist das Edelmetall für Anleger aktuell und welchen Einfluss nimmt Covid-19 auf den Goldhandel an der Börse?

Gold im Aufwärtstrend

Schon im letzten Jahr hat sich deutlich abgezeichnet, dass Gold an der Börse einen Aufwärtstrend erlebt. In den Jahren zuvor stagnierte der Goldpreis weitestgehend, was für Anleger zwar eine hohe Sicherheit, gleichzeitig jedoch weniger Attraktivität bedeutete. Im letzten Jahr legte der Goldwert um rund 15 Prozent zu und genau dieser Trend setzt sich auch im Jahr 2020 fort. Wer den aktuellen Goldwert genau kennen möchte, der kann dazu den Goldrechner nutzen. Der Goldpreis wird auf goldrechner24.de alle 10 Sekunden aktualisiert und gibt somit den aktuellsten Wert an. Basierend darauf kann der ideale Zeitpunkt ermittelt werden, um in Gold zu investieren oder Anlagen zu einem guten Preis zu verkaufen.

Wie wirkt sich Covid-19 auf den Goldpreis an der Börse aus?

Seit Covid-19 das vorherrschende Thema in der gesamten Welt ist, hat sich das Verhalten vieler Anleger an der Börse verändert. Sicherheit bei den eigenen Geldanlagen spielt eine wichtige Rolle. Gold gilt seit vielen Jahren als vergleichsweise sichere Anlageoption und ist deshalb im Jahr 2020 besonders gefragt. Bereits Mitte Mai kletterte der Goldpreis auf ein Rekordhoch und eine Befragung ergab, dass mehr als zwei Drittel der Anleger Gold als sichere Anlageoption betrachten. Gleichzeitig nehmen verschiedene Faktoren in der Wirtschaft und Finanzwelt Einfluss auf den Goldpreis. Dazu gehören unter anderem die Rettungspakete vieler Länder um die Folgen von Covid-19 für die Wirtschaft abzufedern.

Da Gold schon lange als Absicherung gegen Inflation gilt, ist die Nachfrage derzeit groß und wird voraussichtlich weiter steigen. Branchenkenner merken außerdem an, dass der Einstieg von Spekulanten in den Goldhandel noch in diesem Jahr zu einem Anstieg auf 1.800 US-Dollar pro Feinunze Gold führen könnte. Außerdem haben die schlechten US-Konjunkturdaten und dadurch zu erwartende Niedrigzinsen dem Goldpreis einen weiteren Aufschwung beschert. Es ist damit zu rechnen, dass dieser Trend auch im weiteren Verlauf des Jahres 2020 anhält.

2020 in Gold investieren

Wer vom aktuellen Trend des Goldpreises profitieren möchte, der sollte die Gelegenheit möglichst schnell nutzen, da derzeit nicht mit einem Fall des Preises zu rechnen ist. Hierzu ist es wichtig, die tagesaktuelle Entwicklung genau im Blick zu haben und einen günstigen Moment abzupassen. Trotz des Aufwärtstrends seit dem letzten Jahr sollten Anleger selbstverständlich bedenken, dass auch Gold keine garantierte Sicherheit bietet. Eine Verteilung des eigenen Kapitals auf unterschiedliche Anlageformen ist daher immer ratsam.