Immobiliensuche in München – Bessere Aussichten mit einem Makler?

0
170
© fotolia.com - vege

München ist eine Metropole in Bayern, die sich durch eine sehr hohe Lebensqualität auszeichnet. Über eine Million Einwohner leben in der Landeshauptstadt des Freistaates Bayern, deren stabile wirtschaftliche Situation immer mehr Menschen in die Region lockt.

Der wirtschaftliche Erfolg der Weltstadt bewegt Menschen zunehmend dazu, ein Leben in der Stadt an der Isar aufzubauen. Die Folge: die Nachfrage an Immobilien ist sehr hoch.

Eine hohe Nachfrage steht dem geringen Angebot gegenüber

Dieses ungleiche Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage führt im deutschlandweiten Vergleich zu überdurchschnittlich hohen Preisen. Dadurch haben Makler in und um München leichtes Spiel. Zahlreiche Käufer und Mieter erklären sich bereit, überdurchschnittlich hohe Kauf- und Mietpreise zu bezahlen. Wer in der bayerischen Großstadt leben möchte, muss deshalb zumeist recht tief in die Tasche greifen.

Makler sind eine wichtige Unterstützung beim Immobilienverkauf

Mit dieser Situation ist in München eine besonders hohe Maklerdichte verbunden. Der Blick auf Immobilienportale wie https://www.immobilienmakler.de/staedte/muenchen verdeutlicht, dass die Immobilienexperten insbesondere dann eine wichtige Unterstützung sind, falls Immobilienbesitzer die Objekte zu hohen Preisen veräußern möchten. Dennoch ist es wichtig, sich nicht für irgendeinen Immobilienmakler zu entscheiden.

Trotz der großen Auswahl an Dienstleistern ist nicht jeder Makler für jeden Service geeignet. Zahlreiche in München und Umgebung agierende Makler haben sich auf bestimmte Immobilienarten und Stadtteile spezialisiert. Diese Vielfalt ermöglicht es potentiellen Kunden, die Ansprechpartner auszuwählen, die für die eigenen Belange besonders gut geeignet sind.

Im Gegenzug ist es für Interessenten schwierig, die Spreu vom Weizen zu trennen. Schließlich sind die Suche oder der geplante Verkauf einer Immobilie häufig mit hohen Geldsummen verbunden.

Nicht jeder Makler ist für jedes Verkaufsvorhaben geeignet

Doch was tun, wenn ein Immobilienmakler gesucht wird, dessen Serviceleistungen wie maßgeschneidert den eigenen Wünschen entsprechen sollen? Wie finden Immobilienbesitzer oder Immobiliensuchende einen Ansprechpartner, der auf ein bestimmtes Umfeld oder eine Immobilienform spezialisiert ist?

Suchmasken wie auf https://www.immobilienmakler.de/staedte/muenchen sind eine wichtige Hilfe, um die richtige Kontaktperson ausfindig zu machen. Schließlich beginnt der Erfolg einer Immobiliensuche oder dem geplanten Immobilienverkauf bereits mit dem ersten Schritt.

Hohe Verkaufspreise für Immobilieneigentümer

Heutzutage ist die Kontaktaufnahme zu einem Immobilienmakler in der Region München zumeist unerlässlich, wenn der Verkauf eines Hauses oder anderen Objekts geplant ist. In diesem Fall berechnen Makler bei einem erfolgreichen Abschluss eine Courtage von drei bis sieben Prozent, falls ein Dienstleister für die Vermittlung eingeschaltet wurde.

Insbesondere für Eigentümer der Immobilien sind die hohen Preise im Raum München ein Vorteil. Immerhin werden im Regelfall hohe Verkaufspreise erzielt. Pflegt der Immobilienmakler darüber hinaus Kontakte zu hiesigen Zielgruppen, sind hohe Verkaufspreise beinahe garantiert.

Wer trägt die Maklercourtage?

Im Gegenzug sind Immobilienmakler in München eine wichtige Anlaufstation für alle Interessenten, die eine Wohnung oder ein Haus erwerben möchten. Die Unterstützung durch einen Makler ist insbesondere für die Kaufinteressenten wichtig, die über längere Zeit nicht in Eigenregie das passende Objekt finden.

Wer eine Immobilie in München kaufen möchte, muss erfahrungsgemäß die Kosten für die Maklerprovision übernehmen. Ein anderer Fall liegt vor, wenn eine Immobilie gemietet werden soll. Seit Inkrafttreten des Bestellerprinzips im Jahr 2015 müssen Vermieter für die Maklerkosten aufkommen, falls der Immobilienexperte von ihnen beauftragt wurde.

Die beliebtesten Stadtteile Münchens

Besonders beliebt und teuer sind Häuser, Wohnungen und Grundstücke in den Stadtteilen Münchens, die als besonders gehoben, angesagt, ruhig oder multikulturell eingestuft werden. Insgesamt ist die bayerische Metropole in über 40 Vororte und Stadtteile untergliedert, unter denen einige hervorstechen. Eine Immobilie in der Altstadt ist für Otto-Normalverbraucher längst nicht mehr bezahlbar.

Das Besondere an diesem Ort: das pulsierende Zentrum Münchens lockt mit Attraktionen wie der Frauenkirche oder dem Marienplatz. Das beliebte und Wohnviertel Schwabing  überzeugt mit seiner Vielfalt an Bars auf der Leopoldstraße. Die Maxvorstadt hat sich als Kulturmeile Münchens etabliert, die mit Anziehungspunkten wie der Universität, dem Königsplatz oder Pinakotheken begeistert.

In der Isarvorstadt ist die Münchner Szene zu Hause. Hier dürfen hippe angesagte Bars natürlich nicht fehlen. Mit seinem mondänen Charakter besticht Nymphenburg. Dieses Wohnviertel ist von prachtvollen Parks und Grünanlagen umgeben. In Stadtteilen wie diesen ist es durchaus Gang und Gebe, dass Immobilienpreise die Millionengrenze streifen.

Eine gute Idee: die Beauftragung eines Immobilienmaklers

Es gibt viele gute Gründe, einen Immobilienmakler in München zu kontaktieren. Ganz gleich, ob eine Immobilie benötigt wird oder verkauft werden soll – ohne die Unterstützung der Experten sind diese Vorhaben häufig aussichtslos oder mit hohen Einbußen verbunden.