Neuer Boom im Onlinehandel: Saunen für Zuhause

0
630
lusia83/shutterstock.com

Der Onlinehandel erlebte im letzten Jahr erneut einen Zuwachs, was sicherlich auch mit der weltweiten Pandemielage zu erklären ist. Dabei haben sich jedoch ganz neue Produktgruppen in den Vordergrund geschoben und klassische Warengruppen aus dem E-Commerce in den Schatten gestellt. Einem solchen Boom, nämlich dem der Saunen für Privatpersonen, wollen wir genauer auf den Grund gehen.

Mögliche Gründe für die wachsende Nachfrage nach Saunen im Onlinehandel

Corona hat einschneidende Veränderungen bei der Gestaltung unserer Freizeit mit sich gebracht. Wo wir früher gerne unterwegs waren und externe Angebote genutzt haben, versuchen wir seit einigen Monaten genau diese Freizeitaktivitäten in die eigenen vier Wände zu holen. Das gilt auch für den beliebten Saunabesuch. Wellnesseinrichtungen und öffentliche Saunen sind bereits seit vielen Monaten mehr oder weniger durchgehend geschlossen. Daher rüsten Verbraucher Zuhause auf und suchen online nach passenden Angeboten. Zum Beispiel bietet eine Infrarotsauna 2 Personen Platz und lässt sich problemlos im eigenen Badezimmer oder Keller aufbauen.

Für den Aufbau solcher Privatsaunen ist in der Regel kein Experte erforderlich. Den Bausätzen liegen ausführliche Montageanleitungen bei, mit deren Hilfe auch ein Hobbyhandwerker seine eigene Heimsauna aufbauen kann. Diese einfachen Rahmenbedingungen sorgen dafür, dass die Nachfrage nach Heimsaunen in der letzten Zeit deutlich zugenommen hat und sich auch im E-Commerce widerspiegelt.

Welche Saunen sind für den Onlinehandel geeignet?

Onlinehändler müssen bei der Zusammenstellung ihres Sortiments Aspekte wie die Produktgröße und damit verbundenen Bedarf an Lagerfläche, die Versandmöglichkeiten und das Reklamationsrisiko aufgrund zu komplexer Handhabung der Artikel berücksichtigen. Deshalb bieten sich vor allem Infrarot-Saunen für den Onlinehandel an. Sie sind im Vergleich zu anderen Heimsaunen eher klein, lassen sich überall aufstellen und sind zu attraktiven Preisen erhältlich. Außerdem verhindert diese Saunavariante durch den Verzicht auf Feuchtigkeit das Schimmelrisiko in Räumen und wird dadurch für Verbraucher noch attraktiver.

Auch mit kleinem Budget können Kunden sich durch eine Infrarotsauna das geschätzte Sauna-Feeling nach Hause holen. Durch die kompakten Verpackungsmaße ist auch der Transport bestellter Waren zum Endkunden ohne größere Schwierigkeiten möglich und Händler müssen für die Lagerung vorrätiger Ware nicht zu viel Lagerfläche bereitstellen. Eher unpraktisch für den Onlinehandel sind Massivholzsaunen. Sie fallen meistens deutlich größer aus und werden aus massivem Holz mit einem entsprechend hohen Eigengewicht hergestellt. Das erschwert den Transport bestellter Ware zum Kunden und steigert den Platzbedarf im Warenlager des Händlers.

Zukunftsprognose: Wird die Nachfrage nach Saunen weiter wachsen?

Wie sich die Verkaufszahlen für Heimsaunen im Onlinehandel im Verlauf dieses Jahres entwickeln, lässt sich selbstverständlich nur vermuten. Allerdings spricht viel dafür, dass Kunden auch weiterhin ihr eigenes Zuhause verschönern und dadurch den Wohnkomfort steigern möchten. Corona hat bei vielen Verbrauchern dazu geführt, dass sie Freizeitvergnügen unabhängig von öffentlichen Einrichtungen genießen möchten und dazu gehört eben auch, dass der Saunabesuch in den eigenen vier Wänden stattfinden kann.