Online-Marketing für Gründer: Wie mache ich Kunden auf mich aufmerksam?

0
217
rawpixel/123rf.com

Eines der schwierigsten Themen für Existenzgründer ist oftmals das der Kundenakquise. Wenn man auf dem Markt noch kein Standing hat und kein Netzwerk vorweisen kann, ist es sehr schwer, auf sich aufmerksam zu machen. Zuallererst braucht man natürlich eine wahnsinnig überzeugende Idee. Darüber hinaus braucht es aber auch gutes Marketing, vor allem online.

Wie funktioniert Online-Marketing heute?

Der Online-Markt ist geradezu übersättigt. Hunderttausende Mitbewerber konkurrieren um die Aufmerksamkeit der Kunden. Die wollen aber im Netz oft nur eins: Suchen und finden. Und da es im Netz für fast alles bereits eine Lösung gibt, dauert die Suche oft nicht lang. Auf die zweite Seite der Google-Ergebnisse muss fast niemand mehr klicken. Wie soll man da einen Auftritt schaffen? Eine Lösung: Inbound Marketing. Inbound-Anbieter wie onma.de versuchen, die Psychologie des Netzes zu nutzen. Statt dem klassischen „Outbound“-Marketing, das vor allem über aktive Kundenakquise verläuft, versucht man beim Inbound Marketing gefunden zu werden.

Das heißt, dass man die Bedürfnisse seiner Kunden bestenfalls kennen muss, bevor diese sie kennen. Man muss sich vorstellen, wonach die Kunden suchen könnten – und ihnen dafür genau das richtige Ergebnis liefern. Inbound Marketer haben dafür verschiedene Methoden. Eine funktioniert beispielsweise über das Anbieten von wertvollen Inhalten, die wirklich Antworten auf bestimmte Fragen liefern. Die Kunden, die diese Inhalte sehen, werden sie als nützlichen Rat anerkennen und ggf. weiter publizieren, mit Freunden teilen etc. So landen ganz automatisch mehr potentielle Kunden auf der eigenen Seite.

Praxisbeispiel: Local Marketing in Hannover

Online Marketing kann sogar für lokal ansässige Unternehmen sinnvoll sein. Ein Beispiel: Ein Unternehmer eröffnet in Hannover einen Laden für Ventilatoren. Pünktlich zur Sommersaison möchte er die Vorzüge seiner Produkte hervorheben und möglichst viele Menschen erreichen, die zu ihm in den Laden kommen sollen. Wonach suchen diese Menschen, wenn sie Ventilatoren kaufen möchten? In aller Regel nach dem entsprechenden Stichwort in Verbindung mit ihrer Stadt, Hannover, denn da wollen sie einen Laden finden. Der Trick: Statt sich darauf zu versteifen, entsprechende Werbeplätze zu buchen, wird beim Inbound Marketing versucht, die Kunden gezielt auf die eigene Seite zu locken.

Das kann beispielsweise mit einem guten Text oder einem Video funktionieren, das als Inhalt auf die Seite gestellt wird und möglichst gut im Hinblick auf die Suchmaschine optimiert ist. Bestenfalls baut sich der Unternehmer so ein kleines Netzwerk an Kunden auf, die die Inhalte mit ihren Freunden teilen – weil sie eben nicht in erster Linie als schnöde Werbung, sondern als wirklich hilfreiche Texte wahrgenommen werden. Eine gute Möglichkeit hierfür sind etwa Anleitungen mit gutem praktischem Bezug. Die Frage, die sich Unternehmer auf der Suche nach guten Inhalten immer stellen sollten, ist: Würde ich das an  meinen besten Freund oder meine beste Freundin weiterleiten?

Quellen:

ONMA Online Marketing GmbH
Sokelantstraße 5/1 og
30165 Hannover
Deutschland
+49 511 62668500
onma.de

Für-Gründer.de GmbH
Kaiserstraße 79
60329 Frankfurt
+49 069 48004802
fuer-gruender.de