Online-Marketing: SEO-Tipps für Online-Shops

0
100
Rawpixel.com/shutterstock.com

Heutzutage herrscht große Konkurrenz auf dem Online-Markt. Bei der großen Anzahl von Online-Shops auf Google und Co. kann es schwierig sein überhaupt gesehen zu werden. Aus diesem Grund ist es wichtig ein gutes Verständnis von SEO (Suchmaschinenoptimierung) zu haben. Bei SEO geht es darum den Inhalt einer Website so zu optimieren, dass der Seiteninhalt besser sichtbar auf den verschiedenen Suchmaschinen ist. Im Folgenden finden Sie ein paar SEO-Tipps aus verschiedenen Bereichen des Webdesigns.

Technik

Eine schnelle Ladegeschwindigkeit ist essenziell, um die mehr und mehr ungeduldigen NutzerInnen auf der Website zu halten. Laden die Seiteninhalte nicht schnell genug, steigt die Absprungrate, was zu einem schlechten Ranking auf den Suchmaschinen führt. Rich Snippets können das Suchergebnis bei Google und Co. mit Erweiterungen aufbessern. Für Online-Shops sind besonders die Bewertungs- und Produktdaten Erweiterungen und Sitelinks relevant. Diese werden in den Suchergebnissen mit Sternchen ausgezeichnet und Preise zu einzelnen Produkten werden angezeigt. Online-Shops, die von überdurchschnittlich vielen NutzerInnen besucht werden, werden höher auf den Suchmaschinen gerankt.

Content

Duplicate content sollte vermieden werden, da Suchmaschinen prüfen, ob Texte bereits im Internet zu finden sind. Websites mit Duplicate Content haben ein schlechteres Ranking. Um dies zu umgehen, sollten ausschließlich eigens für die Webseite geschriebene Texte verwendet werden. Verlinkungen spielen bei SEO eine große Rolle, da sie zu den wichtigsten Rankingfaktoren im Google-Algorithmus zählen. Interne Verlinkungen sind sehr vorteilhaft, da frei über Anzahl, Platzierung und Gestaltung der Linktexte entschieden werden kann.

Außerdem helfen sie auch den NutzerInnen sich leichter auf der Website zurecht zu finden und einfach zu verschiedenen Inhalten zu springen. Mit ein Content Guide bekommt man zu jederzeit einen größeren Überblick auf die verschiedenen Punkte die man bei Content für Online Shops achten sollte.

Usability

Zertifikate (zum Beispiel von TÜV Süd oder TrustedShops) steigern das Vertrauen in den Online-Shop. Für einen seriösen Auftritt ist jedoch wichtig, Informationen über die Bedeutung dieser zugänglich zu machen. Eine Landingpage ist eine gute Möglichkeit, um den Traffic zu steigern und damit die SEO zu verbessern. Landingpages führen KundInnen zu einem bestimmten Produkt, einer bestimmten Dienstleistung oder einem bestimmten Angebot und ermutigen sie, aktiv zu werden.

Alles vernetzen in einem Tool

Um einen besseren Überblick über die oben genannten Punkte zu bekommen, kann man verschiedene Online Marketing Tools benutzen, wie zum Beispiel die OSG Performance Suite nutzen. Dieses Online Marketing Tool erstellt Texte mit Hilfe von KI und führt automatische Erfolgsprüfung durch. Die Automatisierung von Aufgaben sorgt für eine bessere Performance und eine Verbesserung der Online Marketing KPIs.

Fazit

Für einen erfolgreichen Online-Shop ist SEO unerlässlich. Mit einer effektiven SEO-Strategie ist Website besser auffindbar auf Google und Co. und erreicht somit mehr KundInnen. Weitere Tipps und Hilfe bei der Ausführung kann man sich bei einer professionellen SEO Agentur holen.