Rollen im agilen Projektmanagement: Product Owner

0
392
3rdtimeluckystudio/shutterstock.com

Bei der Betrachtung des industriellen Fortschritts hat jede Entwicklungsstufe Herausforderungen an die Unternehmen gestellt. Die Industrie 4.0 und die Digitalisierung haben die Anforderungen an Unternehmen grundlegend verändert. Die Vernetzung und die globalen Möglichkeiten erfordern eine Anpassung der Arbeitswelt, wie sie lange Zeit erfolgreich Bestand hatte.

Wie aus dem Nichts erobern plötzlich Konkurrenten den Markt und stellen sich dem Konkurrenzkampf. Unternehmen, die auch in Zukunft noch erfolgreich sein wollen, müssen ihre Unternehmenskultur neu definieren. Hierarchische Strukturen führen nicht mehr zum Erfolg und zur Wertsteigerung. An ihre Stelle treten Teams und flexible Ansätze im Produktmanagement. Die Umstrukturierung schafft neue Rollen im Unternehmen. Eine von Ihnen ist der Product Owner in Scrum. Die attraktive Position ist für alle perfekt, die im lösungsorientierten Arbeiten ihre Erfüllung finden.

Product Owner im Unternehmen

Das agile Produktmanagement in Scrum sieht die Bildung von Teams mit einer klaren Rollenverteilung vor. Jedes Team besteht aus einem Product Owner, einem Scrum Master und einer Gruppe von Entwicklern. Jeder Verantwortungsbereich hat eigene Kompetenzen, die sich zu einem einheitlichen Ganzen zusammenfügen. Der Product Owner ist verantwortlich für ein Produkt. An dieser Stelle werden Kundenwünsche aufgenommen und umgesetzt. Der Fokus an dieser Stelle liegt auf der Zufriedenheit des Kunden und dem Nutzen für das Unternehmen.

Produktentwicklung und die Planung des Zeitraums bis zur Fertigstellung liegen in diesem Verantwortungsbereich. Gemeinsam mit dem Scrum Master werden die Kompetenzen ermittelt, die notwendig sind, um das Projekt durchzuführen. Im Verantwortungsbereich des Scrum Masters liegt die Auswahl der Beschäftigten, die die notwendigen Kompetenzen in das Projekt einbringen können. Je nach Größe eines Projekts kann ein Scrum Team in mehrere kleinere Teams unterteilt werden. Die Aufgaben werden dann abschnittweise bearbeitet und entsprechend dem Zeitplan zusammengefügt.

Rolle des Product Owners in der Projektphase

Ein Kennzeichen von Scrum sind flache Hierarchien. Alle Mitglieder eines Teams haben die gleiche Position. Der Blick ist auf das Produkt gerichtet, Rangordnungen gibt es nicht. Der Product Owner arbeitet durchgängig am Projekt mit und wird ein Teil des Entwicklerteams. Schon beim kleinsten Fehler kann korrigiert werden. Der Product Owner ist das Teammitglied, das auch in stressigen Zeiten einen kühlen Kopf bewahrt und immer eine strategische Lösung entwickeln kann. Jeder Schritt bis zum fertigen Produkt erfolgt im Einklang mit der gesamten Leistungsfähigkeit des Teams. Es ist der ruhige Pol, der für jedes Problem eine Antwort findet, die zur Rolle der Entwickler passt.

Ausbildung zum Product Owner

Der Ausbildungsweg zum Produkt Owner führt über ein Studium in Informatik, BWL oder Wirtschaftsinformatik und der zusätzlichen Fachausbildung mit einem Scrum-Zertifikat. Über Lehrgänge und Seminare können die Kenntnisse vertieft und erweitert werden. Neben der Ausbildung an Hochschulen erfordert der Beruf zusätzliche Kompetenzen. Dazu zählen eine analytische Denkweise und die Fähigkeit Strategien zu entwickeln.

Product Owner müssen Stressresistent sein und auch in unübersichtlichen Situationen handeln können. Das Handeln im Team und die Kommunikation auf Augenhöhe sind Eigenschaften, die in der Persönlichkeit verankert sein sollten. Produkt Owner befinden sich in einer Schnittmenge in der unterschiedliche Interessen zusammenkommen und die in einem Produkt zusammen geführt werden, mit dem alle Beteiligten zufrieden sind.