Suchmaschinenoptimierung (SEO): Online-Präsenz gezielt verbessern

0
287
LightField Studios/shutterstock.com

Wer eine Website oder einen Onlineshop betreibt, der wird eher früher als später auf die Notwendigkeit der Suchmaschinenoptimierung stoßen. Welche professionellen SEO-Maßnahmen es gibt, das fasst unser Artikel zusammen.

Warum ist SEO so wichtig?

Suchmaschinenoptimierung spielt sowohl bei der Neuerstellung von Websites und Shops im Bereich E-Commerce als auch bei bereits bestehenden Internetauftritten von Unternehmen eine wichtige Rolle. Große Suchmaschinen wie Google passen ihre Algorithmen fortlaufend an, so dass auch die Strategie der SEO-Maßnahmen regelmäßig überprüft und an geänderte Bedingungen angepasst werden sollte. Hilfe finden Betreiber von Onlineshops und Webseiten bei Anbietern wie SEO-Doktor. Die SEO-Experten führen bei Websites, die aktuell schlecht in den Suchmaschinen ranken, SEO-Maßnahmen durch und tragen so zu einer besseren Sichtbarkeit, mehr Traffic und der Neukundengewinnung bei.

Zwei Formen der Suchmaschinenoptimierung

Grundsätzlich lassen sich bei der Suchmaschinenoptimierung zwei Arten von SEO-Maßnahmen unterscheiden: die On-Page-Optimierung und die Off-Page-Optimierung. Bei der On-Page-Optimierung werden die Website oder der Onlineshop selbst durch gezielte Maßnahmen zu einem besseren Ranking in den Suchmaschinen gebracht. Off-Page-Optimierung hingegen findet über andere Websites statt und setzt vor allem auf Backlinks und Social Signals.

Maßnahmen im Rahmen der On-Page-Optimierung

Ist eine Website bereits online, erfolgt in der Regel zunächst eine Bestandsanalyse. Dabei wird nicht nur das aktuelle Ranking erfasst. Es werden außerdem die relevanten Keywords ermittelt und Webseiten der Mitbewerber am Markt betrachtet. Anschließend erfolgt eine Optimierung des eigenen Contents. Dabei spielt vor allem die Verwendung der wichtigen Keywords eine entscheidende Rolle. Aber auch der Aufbau der Seiten mit den Headlines, der Textlänge, den Alternativtexten bei Bildern, der Meta-Description und den internen Verlinkungen birgt bei den meisten Webseiten erhebliches Optimierungspotenzial.

Entscheidend ist inzwischen außerdem, dass ein Onlineshop oder eine Website auch für die Nutzung von mobilen Endgeräten ausgelegt ist. Sollte das bisher noch nicht der Fall sein, besteht hier dringender Nachholbedarf um das Ranking der eigenen Seite zu verbessern und die Benutzerfreundlichkeit deutlich zu steigern.

Maßnahmen für die Off-Page-Optimierung

Einfluss auf das Ranking in Suchmaschinen hat neben der eigenen Website auch die so genannte Off-Page-Optimierung. Dazu ist es sinnvoll, Gastbeiträge auf anderen Webseiten zu platzieren und von hier aus auf eigene Seiten zu verlinken. Gerade diese Maßnahmen der Off-Page-Optimierung setzen gute SEO-Kenntnisse voraus. Auch Social Signs sind ein Bestandteil der Off-Page-Optimierung. Damit sind Likes, Shares und Kommentare auf dem eigenen Unternehmensprofil auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter oder Google+ gemeint.

Wer bisher noch keine Profile in den sozialen Netzwerken angelegt hat und regelmäßig mit hochwertigem Content füllt, der sollte dieses Potenzial zur Neukundengewinnung, Kundenbindung und Steigerung der Unternehmensbekanntheit nicht länger ungenutzt lassen. Auch im Bereich Social Media Marketing bieten Experten Unternehmen jeder Größe ihre fachkundige Unterstützung an.