Trends im E-Commerce: Verstärkerröhren, AMP-Zubehör & Co.

0
101
milosljubicic/shutterstock.com

Kaum eine E-Commerce-Sparte boomt so sehr wie die der Online-Fachgeschäfte für Instrumente und Zubehör. Allerdings ist es nicht gerade einfach, die Kunden dieser Zielgruppe zufrieden zu stellen. Vor welchen Herausforderungen die Branche gerade beim Online-Handel steht, zeigt dieser Artikel.

Musiker wissen, was sie wollen – oder auch nicht

Ähnlich wie der analoge Handel steht auch der Online-Handel mit Verstärkerröhren, AMP-Zubehör & Co. vor einem Problem: Einerseits möchte man Kunden ansprechen, die keinerlei Ahnung von dem Metier haben. Andererseits sollen aber natürlich auch Profis und Technik-Experten voll auf ihre Kosten kommen können. Auf www.tubeampdoctor.com kann man gut beobachten, wie dieser vermeintliche Widerspruch zu lösen wäre. Der Fachhandel für Zubehör rund um den Gitarrenverstärker bietet eine exzellente Beratung, wenn es um Potentiometer oder verschiedene Röhren für den Verstärker geht. Neulinge können aber auch fertige Kits kaufen, die von echten Profis zusammengestellt wurden.

All das funktioniert, ohne dass der Kunde den klassischen Verkäuferkontakt wie im Laden hat. An diesem Beispiel erkennt man gut, wie man den Spagat zwischen höchster Professionalität und dem Amateur-Bereich bewältigen kann, ohne sich dabei unternehmerisch zu verletzen.

Wer kauft Instrumente und Zubehör?

Nach wie vor ist das Lernen eines Instruments, vor allem eines elektronischen, ein von vielen Menschen gepflegtes Hobby. Wie kaum ein zweites Hobby jedoch erlaubt der Umgang mit der Musik auch einen gewissen Grad der Professionalisierung. Manche Menschen entdecken ihre Leidenschaft am Instrument ganz ohne Lehrer oder eine entsprechende Ausbildung. Mit wachsender Erfahrung steigt dann auch das Bedürfnis nach besserem Equipment. Nicht nur kann man sich auf der Jagd nach dem ultimativen Sound regelrecht in den Details verlieren, auch lässt sich höherwertiges Equipment in vielen Fällen besser und länger spielen, was insbesondere für Live-Musiker wichtig ist.

So ist schon mancher Anfänger der Gitarre zu einem wahren Sound-Nerd geworden, der von vergoldeten Kabelenden bis hin zu Tonabnehmern und einzelnen Schaltern wirklich alles selbst bestimmen will, um „seinen“ Klang zu perfektionieren. Früher oder später erreicht der Wunsch nach einem besonderen Sound jeden Musiker. Kein Wunder, denn wenn man sein Instrument einigermaßen beherrscht, heißt das noch nicht, dass man sich von einem Großteil der anderen Künstler abheben kann. Deshalb funktionieren gerade im E-Commerce jene Shops besonders gut, die Einsteigern eine einfache Lösung anbieten, ohne die Profis mit Fertig-Sets abzuspeisen.

Das Sortiment sollte immer für beide Seiten etwas bieten, entweder über die Möglichkeit der Individualisierung oder über eine spezielle Beratung. Und dann gibt es natürlich noch einen Faktor, der für das Business entscheidend ist: Für den perfekten Sound sind Musiker gern bereit, auch mal etwas mehr auszugeben. Das sollten sich Unternehmer in dieser Branche merken.