Die richtige Versandverpackung für den Onlinehandel

0
313
JOKE_PHATRAPONG/shutterstock.com

Online-Händler benötigen für Ihre Arbeit unterschiedliche Materialien und Versandverpackungen, um die eigenen Waren an die Kundschaft zu versenden. Eine Verpackung ermöglicht es dabei nicht nur Waren von einem Ort an einen anderen zu verschicken, sondern diese trägt zudem auch zum Schutz der Waren bei und kann sich durch eine individuelle Gestaltung sogar einen Werbeeffekt haben.

Wie man empfindliche Produkte transportsicher macht

Empfindliche Produkte sollten für den Versand besonders gut geschützt sein, damit diese des Transportes nicht kaputtgehen, sondern der Empfänger sich über ein Produkt in tadellosem Zustand freuen kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die dazu beitragen, ein Produkt sicher für den Transportweg zu verpacken, um dieses vor einer Beschädigung zu schützen.

Kratzschutzfolie

Mithilfe von Kratzschutzfolie lassen sich Gegenstände ideal gegen Kratzer in der industriellen Produktion schützen. Denn dort passiert es schnell einmal, dass aufgrund einer Unachtsamkeit Kratzer auf einem Produkt entstehen, die dieses nahezu unverkäuflich macht. Doch mithilfe einer Kratzschutzfolie können sie empfindliche Produkte im industriellen Umfeld effektiv vor Kratzern schützen. Abhängig von dem jeweiligen Einsatzgebiet erhalten Sie zu diesem Zweck Schutzfolien, die über individuelle Klebeeigenschaften verfügen. Für den kurzfristigen Schutz, zum Beispiel während des Transports, eignen sich dagegen bereits Folien mit einer geringen Klebkraft, die im Anschluss an die Zustellung von dem Empfänger ganz einfach entfernt werden können.

Für einen längeren Einsatz sollten dagegen selbstklebende Kratzschutzfolien mit stärkerer Klebkraft gewählt werden, die Glas, Aluminium sowie andere Materialien dauerhaft und zuverlässig vor Kratzern und anderen Beschädigungen schützen.

Schutzecken

Waren mit Ecken oder Kanten sollten während der Lagerung und dem Transport zusätzlich mithilfe sogenannter Schutzecken gesichert werden. Denn diese mindern die Gefahr einer Beschädigung deutlich. Während des Transportes lassen sich mithilfe von Schutzecken beispielsweise die Kanten von Möbelstücken oder Gemälden schützen. Hier sollten Sie immer darauf achten passende Schutzecken zu verwenden, damit Ihre Waren sicher und unbeschadet bei dem Empfänger eintreffen.

Die erhältlichen Kantenschutzmittel unterscheiden sich dabei in Sachen Größe, Form und auch durch die verwendeten Materialien. Denn Schutzecken können aus Metall oder Kunststoff gefertigt werden, wobei Metallecken vor allem für den Transport von Papierlieferungen verwendet werden, während sich mit Schutzecken aus Plastik sämtliche empfindlichen und zerbrechlichen Produkte schützen lassen.

Tipps für die optimale Verpackung

Wenn Sie Ihre Waren bislang in einem Ladengeschäft verkauft haben und nun aufgrund der Corona-Beschränkungen in den Versandhandel einsteigen, finden Sie hier einige Tipps, die Ihnen bei einem sicheren Versand Ihrer Produkte behilflich sein können. Solche Versandverpackungen sind überaus platzsparend und daher ideal, wenn in Ihrem Unternehmen keine Versandabteilung existiert.

  • Die Wahl der passenden Versandverpackung: Für den Versand Ihrer Produkte können Sie sich zwischen Verpackungen aus Pappe, Wellpappe sowie für Versandtaschen aus Kunststoff entscheiden, die vor allem zum Versand von Textilien und Schuhen besonders gut geeignet sind. Solche Versandverpackungen sind überaus platzsparend und daher ideal, wenn in Ihrem Unternehmen keine Versandabteilung existiert.
  • Das Auspolstern des Innenraums: Damit die Empfänger Ihre Waren unbeschadet erhalten, ist es wichtig zu verhindern, dass diese in dem Paket hin und her rutschen. Aus diesem Grund sollten sämtliche Hohlräume in einem Paket mit Füllmaterial wie Zeitungspapier oder Luftpolsterfolie ausgekleidet werden, wodurch Stöße ein wenig abgefedert werden.
  • Die Verpackung sicher verschließen: In der Regel reicht ein einfaches Paketklebeband bereits aus, um ein Paket für den Transport sicher zu verschließen. Die Art, wie sie ein Paket mit Klebeband verschließen, kann sich vor allem bei schweren Paketen auf deren Stabilität auswirken sowie auch zum Schutz der Kanten beitragen. Alternativ existieren auch Verpackungen, die über einen selbstklebenden Verschluss verfügen, wodurch Sie sich die Kosten für die Anschaffung von Klebeband zum Verschließen ihrer Pakete sparen können.
  • Auf empfindliche Waren hinweisen: Sofern Sie empfindliche Waren versenden, dann sollten Sie den Versanddienstleister am besten im Vorfeld hierüber in Kenntnis setzen und mithilfe von Warnbändern oder Signaletiketten an dem Paket auf die empfindliche Fracht hinweisen.