Einstieg in den Krypto-Handel: Ein Guide für Anfänger

0
175
Chinnapong/shutterstock.com

Die rasanten Wertanstiege, die Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether seit ihrer Entstehung hingelegt haben, lassen immer mehr Anfänger hellhörig werden. Hätte man in 2009 ein paar der ersten Bitcoins zum Kleckerpreis erworben und diese zu Spitzenzeiten, in denen der Wert bei knapp 70.000 $ lag, wieder verkauft, wäre dies ein einmaliges Geschäft gewesen. Immer wieder kam es im Kursverlauf zu starken Kursschwankungen und auch jetzt sind sich viele Experten einig, dass wir mit einem erneuten Höhenflug rechnen können.

Viele Laien spielen mit dem Gedanken, auch auf den Krypto-Zug aufzuspringen, sind aber gehemmt, da die Krypto-Welt sehr komplex und kompliziert scheint. Doch keine Panik, um zu Investieren und zu Handeln, müssen Sie die Funktionsweise der Blockchain-Technologie nicht im Detail bzw. gar nicht verstehen. Wir haben Ihnen hier einen Leitfaden zusammengestellt, mit dem der Einstieg in den Krypto-Handel unkompliziert gelingen kann.

Kryptowährungen vs. Krypto-Derivate

Bei Krypto-Derivaten geht es um die Spekulation auf die Kursentwicklung von Kryptowährungen. Hierbei müssen diverse Aspekte wie der Hebel beachtet werden, was es für Anfänger recht kompliziert macht. Für den Anfang ist daher empfehlenswert, echte Kryptowährungen zu kaufen. Auf diese Weise können Sie die digitale Münze so lange behalten, bis sich ein guter Verkaufszeitpunkt eröffnet.

Die Wahl einer geeigneten Plattform

Das Internet ist gefüllt von Brokern und Handels-Plattformen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, mit dem Krypto-Handel zu beginnen. Hier gibt es allerdings wesentliche Unterschiede zwischen den Anbietern. So gibt es beispielsweise Online-Broker, bei denen es nicht möglich ist, die Kryptowährungen auf das eigene Wallet zu transferieren. Es ist empfehlenswert, vorerst einen Krypto Börsen Vergleich anzustellen, um eine passende Plattform für sich zu finden. Als Anfänger sollten Sie sich auf der Plattform schnell zurechtfinden können. Die besten Handelsplätze sind so übersichtlich und unkompliziert aufgebaut, dass Sie nach der Anmeldung innerhalb weniger Minuten Kryptowährungen kaufen können.

Kryptowährungen kaufen

Haben Sie eine Handelsplattform gefunden, die Ihnen zusagt, geht es im nächsten Schritt darum, Kryptowährungen zu erwerben. Dafür ist es zunächst erforderlich, bei der Krypto-Börse ein Konto zu eröffnen. Die Anmeldung ist erst nach einer erfolgreichen Verifizierung abgeschlossen. Das bedeutet, dass die Angaben zu Ihrer Person beispielsweise durch das Hochladen von Dokumenten oder durch ein Videogespräch geprüft werden. Sobald Sie angemeldet sind und der Verifikationsprozess (auch Know-Your-Customer genannt) erfolgreich abgeschlossen ist, können Sie Ihr Konto mit Guthaben aufladen.

Wenn Sie auf die SEPA-Überweisung zurückgreifen, ist dies meist bei den meisten Anbietern kostenlos. Bei Einzahlungen mit Kredit- oder Debitkarte fallen dagegen meist Gebühren an. Ist das Geld auf dem Konto der Handelsplattform gutgeschrieben, können Sie dieses gegen Kryptowährungen eintauschen. Der Weg dorthin ist in der Regel selbsterklärend. Häufig gibt es eine Schaltfläche, die mit “Kryptowährung kaufen” oder Ähnlichem versehen ist. Dort können Sie die gewünschte Kryptowährung und den gewünschten Betrag auswählen und schon sind Sie Besitzer der digitalen Währung.

ImageFlow/shutterstock.com

Verwahrung und Verkauf von Kryptowährung

Sie können die erworbenen Kryptowährungen genau dort verwahren, wo Sie diese erworben haben, nämlich auf der Handelsplattform selbst. Sollte es sich allerdings um größere Summen handeln, deren Verlust sehr gravierende Einschnitte mit sich bringt, ist dazu zu raten, diese auf einem Hardware Wallet zu sichern. Die Speicherung auf einem solchen physischen Gerät ist besonders sicher, da dieses nicht mit dem Internet verbunden ist und Hacker somit nicht darauf zugreifen können. Wenn Sie es einmal geschafft haben, Kryptowährungen zu kaufen, wird der Verkauf keine Herausforderung für Sie darstellen. Dieser funktioniert nämlich genauso wie der Einkauf über die gleiche Handelsplattform.

Fazit: Kryptos kaufen ist nicht schwer

Wie Sie dem Leitfaden entnehmen können, ist der eigentliche Kauf bzw. Verkauf von Kryptowährungen überhaupt nicht kompliziert. Natürlich wurde Ihnen hier noch nicht die Entscheidung abgenommen, welche Kryptowährung Sie für den Einstieg kaufen sollten. Ist Bitcoin die richtige Wahl oder sollten Sie lieber in Ethereum investieren? Die Frage nach der geeigneten Kryptowährung ist noch einmal ein ganz anderes Thema und etwas, dass jeder individuell für sich entscheiden muss.