E-Commerce-Marketing für Einsteiger: Der Einstieg in den Online-Handel

0
63
Rawpixel.com/shutterstock.com

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen Werbung und Marketing im elektronischen Handel und anderen virtuellen Werbe- und Marketingstrategien. Wenn eine Person Inhalte online anbietet, ohne ein Produkt zu bewerben, handelt es sich nicht mehr um E-Commerce-Werbung und -Marketing, da es möglicherweise kein Produkt zu kaufen oder zu bewerben gibt.

Wenn Ihre Werbe- und Marketingkampagnen auf verschiedenen Kanälen auf die Erzielung von Umsätzen ausgerichtet ist, dann handelt es sich um E-Trade-Werbung und -Marketing. Aus einer 30.000-Fuß-Perspektive betrachtet, ist E-Trade im Grunde genommen eine industrielle Transaktion, die über das Internet abgewickelt wird. Es ist wirklich erwähnenswert, dass es eine massive Überschneidung zwischen E-Trade-Werbung und -Marketing und dem, was andere als gewöhnliche virtuelle Werbung und Marketing verstehen, geben kann.

Die Instrumente, Strategien, Plattformen und Empfehlungen, die in beiden Bereichen eingesetzt werden, können durchaus identisch sein. Das größte Element jeder Werbe- und Marketingstrategie sind die Methoden, mit denen die E-Handel-Unternehmer beginnen, um Preisangaben zu werben.

Was bei der Vermarktung Ihres E-Commerce-Geschäfts zu beachten ist

Um Ihr Online-E-Commerce-Geschäft zu entwickeln und die Reichweite Ihres Shops auszubauen, müssen Sie die entscheidenden Faktoren genau kennen, damit Ihre Werbekampagnen ein Erfolg werden. Im Folgenden finden Sie zwei wichtige Punkte, die Sie beachten sollten.

1. Die Dynamik Ihrer Zielgruppe

Je mehr Sie über Ihre Zielgruppe wissen, desto weniger schwierig wird es sein, überzeugende Werbe- und Marketingmaterialien zu entwickeln. Unter anderem müssen Sie wissen, wo die Beschwerden Ihrer Zielgruppe liegen und wie Ihre Produkte/Angebote diese lindern können. Wenn Sie über die Schmerzfaktoren Ihres Publikums sprechen, werden sie an die ärgerliche Situation erinnert, die sie schon lange durchgemacht haben, was sie dazu veranlasst, sich an Ihren Anbieter zu wenden, damit sie nicht die gleichen Erfahrungen machen müssen.

Aus diesem Grund ist die Entwicklung eines Kundencharakters ein entscheidender Schritt, bevor Sie mit der Werbung und Vermarktung Ihrer Produkte beginnen. Damit haben Sie einen stabilen Überblick darüber, wer Ihre Zielgruppen sind und wie sie ticken. Die Erstellung des obigen Musters dauerte weniger als 3 Minuten. Das Gerät ist intuitiv und einfach zu bedienen. Ihr Kundencharakter wird Ihnen bei der Zusammenstellung Ihrer Werbe- und Marketingmaßnahmen und -strategien als Leitfaden dienen.

2. Die Positionierung/Winkel, die Sie bei der Werbung für Ihre Produkte verwenden

Vielleicht haben Sie auch ein hervorragendes Produkt, aber wenn die Haltung, mit der Sie es anbieten, schlecht konzipiert ist, könnte der wahrgenommene Preis darunter leiden. Darüber hinaus sinkt die Wirksamkeit Ihrer Werbemittel, um Ihre Website-Besucher in zahlende Kunden zu verwandeln. Um den Punkt besser zu veranschaulichen, denken Sie an Folgendes: Glauben Sie, dass die Überflutung Ihrer Zielgruppe mit der Botschaft „Kaufen Sie das Produkt jetzt“ genauso wirkungsvoll ist wie das Erinnern an ihre Probleme und das Aufzeigen, wie sie ihre Frustrationen loswerden können, nachdem sie Ihr Produkt verwendet haben?

Wenn Sie Strampelanzüge für Säuglinge bewerben, ist es dann vielleicht sinnvoller, sich auf die Väter zu konzentrieren als auf die Mütter? Und wenn sich Ihr E-Trading um Autositzbezüge dreht, wäre es dann nicht sinnvoller, sich an Mütter zu wenden, anstatt sie bei Vätern zu bewerben? An dieser Stelle wünsche ich mir, dass Sie erkennen, wie wichtig Ihre Einstellung/Positionierung ist.

Um Ihnen eine überzeugende Einstellung zu geben, sollten Sie sich Gedanken über Ihre Kunden machen. Greifen Sie immer auf die Persönlichkeit Ihrer Kunden zurück, um sicherzustellen, dass die Werbetechnik, die Sie in etwa durchsetzen wollen, bei ihnen gut ankommt.

Was muss ich bei der Gründung eines Online-Shops beachten?

  • Entscheiden Sie, welche Art von Geschäft Sie eröffnen möchten
  • Wählen und verstehen Sie Ihre Nische
  • Entscheiden Sie, welche Produkte Sie verkaufen wollen
  • Benennen und gründen Sie Ihr eCommerce-Geschäft
  • Wählen Sie eine eCommerce-Plattform und richten Sie sie ein
  • Wählen Sie ein Shop-Design
  • Fügen Sie Ihre Produkte hinzu und präsentieren Sie sie effektiv
  • Installieren Sie Apps und Erweiterungen
  • Bewerben Sie Ihr eCommerce-Geschäft
  • SEO durchführen
  • Werben Sie online
  • Starten Sie einen Blog / betreiben Sie Content Marketing
  • Seien Sie in den sozialen Medien aktiv
  • Werben Sie für Ihr Unternehmen vor Ort
  • Bieten Sie ein Werbegeschenk an und erstellen Sie eine E-Mail-Liste
  • Erwägen Sie die Einrichtung eines YouTube-Kanals

Wie Sie Ihr Online-Geschäft populärer machen

  • Ansprechendes Web-Design
  • Eine beeindruckende „Über uns“-Seite
  • Partnerschaften mit anderen Marken.
  • Bieten Sie exzellenten Online-Support
  • Bieten Sie beliebte Zahlungsoptionen an
  • Werben Sie in sozialen Medien
  • Ein nützlicher, SEO-gesteuerter Blog
  • Bauen Sie das Vertrauen der Käufer mit Produktbewertungen auf
  • Machen Sie auch Ihre Website SEO-freundlich
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Shop für Mobilgeräte geeignet ist
  • Verfolgen Sie Analysen und verbessern Sie diese
  • Erstellen Sie attraktive Gutscheine & Rabattaktionen
  • Bieten Sie kostenlosen Versand an.
  • Bauen Sie Ihre Outreach-Liste auf
  • Verwenden Sie fertige Schaufenster-Tools
  • Behalten Sie die Konkurrenz im Auge
  • Verwenden Sie hochauflösende Fotos.
  • Bieten Sie Anreize.
  • Ermutigen Sie zum Social Sharing
  • Profitieren Sie von sicherem E-Mail-Marketing
  • Bieten Sie großzügige Rückerstattungs- und Geld-zurück-Garantie-Policen

Gestalten Sie Ihren Shop für mehr Conversions

Online-Shops bieten Händlern völlige Autonomie über die Erfahrungen ihrer Kunden. Anstatt sich an die Richtlinien eines Marktplatzes zu halten, kann ein Händler seinen persönlichen Online-Speicher einrichten, indem er seine eigenen Formulierungen verwendet, um die Produktinteraktionen seiner Kunden zu gestalten.

Händler, die diese Freiheit haben, können als Inhaber von Online-Speicherplatz mehr Konversionen anregen, wenn sie es verstehen, jedes Detail in ihrem Speicherplatz zu gestalten. Indem sie die in diesem Leitfaden erwähnten Techniken befolgen, können Händler ein größeres Bewusstsein dafür entwickeln, wie die Kunden jedes Detail ihres Angebots verstehen, und dieses Wissen bei der Gestaltung ihres Angebots nutzen. Die Gestaltung eines Web-Savings, das auf die Wünsche und Motivationen der wichtigsten Käufer abgestimmt ist, bietet Händlern einen Vorteil gegenüber weniger bewussten Wettbewerbern.

Profitable Tipps für das Marketing

  • Erleichtern Sie den Einführungsprozess
  • Optimieren Sie Ihre Website
  • Wählen Sie die richtigen Tools und nutzen Sie die Daten
  • Investieren Sie in Ihre Teammitglieder
  • Gewinnen Sie Talente auf Einstiegsebene
  • Füllen Sie die Lücken zwischen Talent, Strategie und Technologie
  • Halten Sie das Gleichgewicht zwischen Budget und Service
  • Qualifizieren Sie Ihre Kunden
  • Lassen Sie sich für strategische Planung bezahlen
  • Fokus auf Leistung
  • Aufbau einer angesehenen Marke
  • Verbessern Sie die Preisgestaltung
  • Konzentration auf kampagnenbasierte Arbeit

Fazit

In diesem Beitrag haben wir die dreizehn besten Werbe- und Marketingempfehlungen aufgezeigt, die Ihnen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben und Ihnen einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern zu verschaffen, den Umsatz zu steigern und mehr Umsatz zu generieren. Wir wünschen, dass Sie wie das Studium dieser Blog. Für größere solche Beiträge live abgestimmt.