Social Media Marketing: Kommunikation als Basis des Erfolgs

0
546
Rawpixel.com/shutterstock.com

Social Media umfasst eine Vielzahl von Komponenten, die in eine Social Media Marketing-Strategie einfließen können. Gemeinsam haben alle, dass die direkte Kundenansprache im Mittelpunkt steht. Es ist dabei nicht relevant, ob eine junge Zielgruppe auf TikTok umworben wird oder die Gruppe der Silversurfer auf Facebook informiert werden soll.

Wichtig ist eine zielgerichtete Kommunikation mit treffsicherem Inhalt. Die Basis für überzeugende Marketing-Konzepte besteht im Wissen über die Zielgruppe. Wer ist die Zielgruppe und welche Medien nutzen die Personen, die angesprochen werden sollen? Die Zielgruppe muss gläsern werden. Demografische Merkmale, Interessen, Bedürfnisse und Verhaltensweisen der anvisierten Gruppe liegen im besten Fall in aller Transparenz vor.

Dieser Ansatz wird von einer Social Media Agentur genutzt. Die Wahl der richtigen Plattform und die passende Content-Strategie erhöhen die Sichtbarkeit im Netz. Die sichtbare Präsenz kann für Neukundengewinnung, Umsatzsteigerung oder zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades genutzt werden.

Community-Management

Social Media bietet ein breites Spektrum an Kommunikationsmöglichkeiten. Es ist eine dynamische Form des Marketings, die viel Spielraum lässt, um etwas Neues auszuprobieren. Nicht jeder Content wird Likes erzeugen und auf ein positives Feedback stoßen. Unternehmen sollten darauf vorbereitet sein, dass es Marketing-Maßnahmen geben wird, die für Kritik sorgen. Social Media Marketing erfordert ein gutes Community-Management.

Zu den Aufgaben gehören die Beantwortung von Kommentaren und in den Dialog mit der Community zu treten. Das Teilen und Liken von Nutzer- generierten Content erhöht den Bekanntheitsgrad und generiert Leads. Der Teil einer starken Community zu sein, kann das Bewusstsein für eine Marke stärken.

Social Ads

Werbeanzeigen, die auf sozialen Plattformen geschaltet werden, können in unterschiedlichen Formaten vorliegen. Wichtig für ihren Erfolg ist jedoch, dass sie sich Ads nahtlos in den Ablauf einfügen. Ads werden Nutzern unabhängig von ihrem Nutzungsverhalten angezeigt. Die Werbeanzeigen sind daher eine gute Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Ads können auf allen Plattformen geschaltet werden.

Die Abrechnungsmodalitäten variieren zwischen Instagram, Facebook und Co. Social Ads sollten immer in das Gesamtkonzept der Social Media Strategie passen. Insgesamt sollte der Auftritt eines Unternehmens auf unterschiedlichen Plattformen ein harmonisches und vor allem authentisches Bild ergeben.

Influencer-Marketing

Die Zusammenarbeit mit Influencern kann die Glaubwürdigkeit von Unternehmen und Produkten erhöhen. Entscheidend ist, dass Influencer in der anvisierten Zielgruppe Abonnenten haben. Die Kosten richten sich nach der Größe der Fangemeinde. Viele Follower sind jedoch nicht gleichbedeutend mit Werbeerfolg. Eine kleine Gruppe Anhänger, die genau die Zielgruppe vereint, kann durchaus vielversprechend sein. Viele Follower stehen häufig für eine bunt gemischte Gruppe.

Monitoring

Aktivitäten auf Social Media Plattformen müssen hinsichtlich ihres Erfolgs beobachtet werden. Tools übernehmen die Analyse und messen die wichtigen Kennzahlen für das Social Media Marketing. Klicks, Reichweite und Konversation geben unter anderem Auskunft darüber, wie erfolgreich eine Maßnahme ist. Wissen, das wichtig ist, um Kampagnen frühzeitig zu optimieren und Anpassungen vorzunehmen.

Agenturen, die auf Social Media Marketing spezialisiert sind, bieten umfassende Dienstleistungen rund ums Marketing an. Eine Hauptaufgabe besteht darin, die Präsenz von Unternehmen in sozialen Netzwerken zu optimieren. Über Interaktionen mit der Zielgruppe wird die Bekanntheit einer Marke gesteigert und die formulierten Ziele erreicht.