Parkett oder Teppich?: Der perfekte Bodenbelag für Büroräume

0
203
gstockstudio/123rf.com

Ein Büroboden muss viel aushalten, schließlich verbringen Mitarbeiter hier einen erheblichen Teil ihres Tages. Je nach Art des Unternehmens wird im Büro auch zuweilen heftig umhergewandert. Das sind völlig andere Ansprüche an einen Bodenbelag als in den eigenen vier Wänden. Dieser Artikel zeigt, wie man ein gutes Preis-Leistungsverhältnis beim Bodenbelag für das Büro findet.

Was muss ein Bodenbelag im Büro aushalten können?

Der Bodenbelag in einem Büro muss vor allem widerstandsfähig sein, hier entstehen deutlich höhere Belastungen als im Wohnbereich. Daher ist es auch nicht ausreichend, einen handelsüblichen Bodenbelag zu verwenden, wie er für normale Wohnzimmer, Küchen oder ähnliches zum Einsatz kommt. Zumindest sollte man dies vermeiden, wenn man den Bodenbelag im Büro nicht alle 1-2 Jahre wechseln möchte. Ein Spezialist für Bodenbeläge wie die Bodenmanufaktur Metzger bietet eine Vielzahl an verschiedenen Belägen für jeden Zweck. Kork- und Parkettböden sehen zwar auf den ersten Blick robust und schön aus, haben aber durchaus ihre Tücken.

Vor allem bei Büroräumen, wo es geschäftig zugeht, eine gewisse Stille aber durchaus geschätzt wird, ist es enorm wichtig einen „leisen“ Boden zu wählen. Der Teppich ist hier natürlich das allererste Mittel der Wahl. Minderwertige Teppiche bieten allerdings keinen geeignete Trittschalldämmung – dann hört der Kollege schon von weitem, wenn der Chef über den Flur stampft – und das ist weit weniger witzig, als es klingt. Eine konstante, wenn auch gedämpfte Geräuschbelastung sorgt nachgewiesenermaßen für Stress am Arbeitsplatz und gereizte Stimmung. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, auf einen hochwertigen Bodenbelag zu setzen.

Welche Pflege benötigt der Bodenbelag im Büro?

Optimalerweise verfügt man im Büro über einen fachkundigen Reinigungsdienst, der die Reinigung der Böden vornimmt, wenn möglichst wenig Mitarbeiter anwesend sind. Denn: Bodenreinigung braucht Zeit und macht in aller Regel Lärm. Das betrifft nicht nur das Staubsaugen. Gerade Teppichböden möchten auch regelmäßig mit einem Dampfreiniger gesäubert werden, damit sich darauf keine unschönen Flecken bilden. Da Menschen in ihrer Arbeitsumgebung in der Regel nachlässiger in puncto Sauberkeit sind als zu Hause, ist eine Reinigung meistens sogar öfter nötig. Das kann ganz schön ins Geld gehen, ist aber unbedingt notwendig.

Denn, so ist es nachgewiesen: In unsauberen Büros arbeiten die Menschen ungern. Daher versuchen sie, am Arbeitsplatz so wenig Zeit wie möglich zu verbringen. Schlimmstenfalls kommen sie später und gehen eher als es die Arbeit eigentlich erfordern würde. Wohingegen in schönen und sauberen Büroräumen mehr gearbeitet wird. Vielleicht lädt das Büro ja sogar zum entspannten Ausklang in den Feierabend ein? Es gilt, die Arbeitsumgebung so angenehm wie möglich zu gestalten. Davon profitieren am Ende sowohl die Mitarbeiter als auch das Unternehmen selbst.