Dividendenstrategie – Alles nur linke Tasche, rechte Tasche?

0
48

Die Dividendenstrategie ist eine der bekanntesten Anlagestrategien an der Börse. Im besten Fall ivestiert man in große, traditionelle Unternehmen, welche über viele Jahre hinweg eine möglichst hohe Dividende an ihre Anteilseigner ausschütten. Coca Cola, Nestle, McDonalds – Unternehmen die seit vielen Jahren ihre Dividende erhöhen, sogenannte Dividenden-Aristrokraten, sind die Stars der Dividenden-Jäger.

Alles nur linke Tasche, rechte Tasche sagen die Kritiker

Am Tag der Dividendenauszahlung fällt der Kurs der Aktie um den sogennanten Dividendenabschlag. Das heißt der Wert des Unetrnehmen nimmt um den ausgeschütteten Betrag ab. Dies ruft die Kritiker aufs Pakett. Der Gewinn einer Aktie besteht immer aus Dividende + Kursgewinn. Es ist folglich irrelevant ob der Kurs der Aktie um z.B. 4% steigt oder eine Dividende von 4% ausgezahlt wird.

Der Ertrag bleibt der selbe. Zudem ist die Marktkapitalisierung der meisten Dividenden Aristrokraten bereits sehr hoch, weshalb diesen Titel keine allzu großen Wachstumsaussichten mehr zugetraut werden.

Börse passiert im Kopf

Es gibt einen wichtigen Faktor an der Börse der vor allem Börsen Neulingen oft um gute Renditen bringt – Psychologie. Die Volatilität hat 2018 merklich zugenommen, es geht rauf und runter, stürmische Zeiten. Gerade Einsteiger sehen Rot wenn ihr Depot in einer Woche plötzlich um 5, 10 oder 20% fällt und machen den Fehler vorschnell alles zu Verkaufen und womöglich der Börse komplett den Rücken zu kehren. Ein verherrender Fehler wenn man sich den langfristigen Vermögensaufbau zum Ziel gesetzt hat.

Dividenden-Titel beruhigen die Nerven

Hier hilft die Dividendenstrategie vor allem Einstigern die Nerven zu bewahren. Titel wie Nestle, Coca Cola und Co stehen für solide Unternehmen, welche auch in schwierigen wirtschatflichen Zeiten profitabel sind. Ein weiterer Vorteil, der vor allem bei Anlegern mit kleineren Depots zum tragen kommt ist, dass Kapitalerträge bis 801€, bzw 1602€ nicht der Abgeltungssteuer von 25% unterliegen.

Hohe Dividende + Kurssteigerung? Warum Nicht!

Natürlich sollte man bei der Dividendenstrategie nicht nur auf die Ausschüttungsquote schauen, sondern wie bei jeder Form der Anlagestrategie die Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen. Denn natürlich gibt es auch Unternehmen die beides bieten. Hohe Dividende und Potential von Kurssteigerungen. Dazu sollte vor allem darauf geachtet werden ob die Dividende durch den Unternehmensgewinn ausreichend gedeckt ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here