Erfolgreiche Kundenbindung – 4 Tipps für langfristige Geschäftsbeziehungen

0
77
© fotolia.com - StockPhotoPro

Für ein langfristig erfolgreiches Unternehmen ist eine sehr gute Kundenbindung unerlässlich. Gerade da, wo häufig eher unpersönliche Kommunikation den Alltag mit den Kunden bestimmt, freuen sich viele über kleine, persönliche Zuwendungen. Wie diese aussehen können und wann sich Geschenke zur Kundenbindung besonders anbieten, beschreibt der folgende Text.

1. Geschenke zu Geburtstagen

In aller Regel verfügen Unternehmer in ihren Datenbanken neben weiteren generellen Angaben zum Kunden auch über dessen Geburtsdatum. Nichts ist also einfacher, als dem Kunden einmal im Jahr ein kleines Geschenk anlässlich des Jahrestages seiner Geburt zukommen zu lassen. Gerade bei großen Kundenkarteien wird die Anzahl der anfallenden Geschenke so allerdings schnell sehr groß.

Wer sich diesem Aufwand nicht aussetzen möchte, kann ganz einfach auf runde Geburtstage ausweichen. Eine freundliche Grußkarte oder ein Gutscheinangebot sind die perfekten Firmengeschenke zum Geburtstag.

2. Geschenke zu Jahrestagen

Wem ein Präsent zum Geburtstag zu persönlich ist, kann noch auf ein anderes Datum ausweichen: das Datum des ersten Kontakts. Personalisierte Anschreiben können dann beispielsweise so lauten: „Heute vor X Jahren haben Sie das erste Mal bei uns bestellt. Wir freuen uns, Sie seit so vielen Jahren unseren Kunden nennen zu dürfen.“

Anlässe wie der letztere haben weiterhin den Vorteil, dass sie nicht an eine bestimmte Geschenkkategorie geknüpft sind. Gut machen sich hier personalisierte, kleine Nützlichkeiten – beispielsweise einen Schlüsselanhänger mit Logo bedrucken und schon ist die Überraschung gelungen!

3. Aufmerksamkeiten zu Weihnachten und anderen Feiertagen

Beliebt sind außerdem Geschenke zu den üblichen Festtagen. Hier sollte lediglich darauf geachtet werden, dass der Feiertag bundesweit einheitlich ist und die Geschenkauswahl auch dazu passt. Viele Unternehmer verschicken beispielsweise gern kleine Adventskalender mit dem Firmenlogo an Weihnachten.

An besinnlichen Festtagen tut es aber unter Umständen auch eine persönliche, liebevoll gestaltete Grußkarte. Weihnachten und Silvester sind aber noch aus einem weiteren Grund beliebte Anlässe für Firmengeschenke. Weil sie das Ende des Jahres einläuten, nutzen viele Unternehmen diesen Anlass, um beiläufig auf das positive Geschäftsjahr, das Unternehmenswachstum oder Ähnliches hinzuweisen.

Außerdem gewährleisten die Feiertage zum Jahresende mit höherer Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde sein Geschenk auch in einer beruhigten Zeit empfängt und eher eine positive Stimmung gegenüber der Aufmerksamkeit entwickelt.

4. Spendenprojekte

Anlasslos aber dafür umso wirkungsvoller sind Geschenke, die mit einem Spendenprojekt verknüpft sind. So bieten viele Unternehmen ihren treuen Kunden an, dass sie im Namen des Kunden einen festgelegten Betrag für ein oder mehrere vorher ausgewählte Projekte spenden. Dieses Geschenk wirkt nicht nur als Aufmerksamkeit gegenüber dem Kunden, sondern rückt auch das Unternehmen an sich in ein positives Licht.

Besonders clever ist es, wenn die gewählten Projekte etwas mit der Firmenphilosophie zu tun haben – beispielsweise, wenn die Spende in ein ökologisches Projekt fließt, weil das Unternehmen einen nachhaltigen Ansatz verfolgt. So kann in einem kleinen Begleitschreiben dem Kunden zudem das Image des Unternehmens gut nahe gebracht werden. Tipp: Auch für einen Imagewechsel ist die Spendenkampagne ein ideales Mittel.