Ankorstore: Umfrage bestätigt angespannte wirtschaftliche Lage europäischer Einzelhändler

0
143
Miha Creative/shutterstock.com
  • 80% der unabhängigen Einzelhändler in Europa leiden besonders unter der gesunke-
    nen Kaufkraft der Verbraucher, der starken Konkurrenz durch große Kaufhausketten
    und OnlineHändler (54 %) sowie dem Anstieg der Energiepreise (43 %).
  • 73% der unabhängigen Einzelhändler in Europa befürchten, dass ihre Geschäfte auf-
    grund der derzeitigen wirtschaftlichen Lage gefährdet sind.
  • Die Mehrheit der Unabhängigen (60 %) wird sich nicht am Black Friday beteiligen.
    Allerdings würde rund ein Drittel (34 %) von ihnen teilnehmen, wenn sie die Möglich-
    keit hätten, ihre Gewinnspanne zu bewahren.
  • Ankorstore führt den ersten „Independent Black Friday“ (17. 26. Oktober) ein, um unabhängigen Händlern die Möglichkeit zu geben, den Black Friday in ihren Geschäf-
    ten zu nutzen oder sich mit den bestmöglichen Margen einzudecken.

Paris, 17.Oktober, 2022 Ankorstore, Europas am schnellsten wachsender kuratierter Markt- platz, stellt heute den ersten Bericht über den unabhängigen europäischen Einzelhandel vor. Vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftslage gewähren die Ergebnisse exklusive Einblicke in den unabhängigen europäischen Einzelhandel. Die Daten basieren auf Antworten von mehr als 570 unabhängigen Einzelhändlern im Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien.

Das Hauptziel der Umfrage: die Probleme der Einzelhändler mit dem Black Friday und dem Weihnachtsgeschäft in der aktuellen Wirtschaftslage zu verstehen und ihre Bedürfnisse zu ermitteln. Als Reaktion darauf führt Ankorstore den ersten „Independent Black Friday“ in ganz
Europa ein und bietet unabhängigen Einzelhändlern vom 17. bis 26. Oktober und damit einen Monat vor dem kommerziellen Black Friday 10 % Rabatt auf über 30.000 Marken. Zudem können Marken, die ihre Produkte bei Ankorstore anbieten einen zusätzlichen Rabatt gewäh- ren. So können unabhängige Einzelhändler von Einsparungen von bis zu 50 % profitieren.

Der „Independent Black Friday“

„Wir sind weiterhin entschlossen, jeden unabhängigen Einzelhändler in unserer Community zu unterstützen, um ihnen in diesem letzten und entscheidenden Quartal des Jahres zum Erfolg zu verhelfen“, erklärt Mitbegründer und CoCEO Nicolas D’Audiffret. Ziel ist es, die Macht an
die Unabhängigen zurückzugeben, indem wir dieses Jahr den ersten ‚Independent Black
Friday‘ einführen. Wir unterstützen die unabhängigen Einzelhändler in ihrer Entscheidung, ob
sie den Black Friday nutzen oder nicht, ob sie ihren Kunden bis zum Jahresende Rabatte
anbieten, ihre Gewinnspannen durch Beibehaltung ihrer Preise erhalten oder das beim ‚Inde-
pendent Black Friday‘ eingesparte Geld reinvestieren wollen.

Aus diesem Grund haben wir das Motto Your business. Your choice. Die Geschäftsinhaber wissen am besten, was für ihr Geschäft richtig ist, und wir respektieren ihre Entscheidung.Nachdem Covid die unabhängigen Einzelhändler in den letzten beiden Jahren hart getroffen hat und nun die grassierende Inflation und der Kaufkraftverlust noch größere wirtschaftliche Herausforderungen mit sich bringen, wird das Endjahresgeschäft für die unabhängigen Einzelhändler wichtiger denn je sein. Für 87 % der unabhängigen Einzelhändler in ganz Europa ist der Jahresendverkauf das wichtigste Geschäftsereignis des Jahres, gefolgt vom Sommer (40 %) und dem Muttertag (32 %).

Wie unabhängige Einzelhändler ihre größten Herausforderungen bewältigen

80 % der befragten Einzelhändler sehen sich mit einer geringeren Kaufkraft der Verbraucher,
dem Wettbewerb durch große Ketten und OnlineHändler (43 %) und einem Anstieg der Ener-
giepreise (46 %) konfrontiert. Interessanterweise zeigt die Umfrage, dass die Mehrheit der
Befragten in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien oder Italien dieselben Strate-
gien zur Bekämpfung dieser Herausforderungen verfolgt. 63 % der Händler werden demnach
ihren Energieverbrauch reduzieren, z. B. durch das nächtliche Ausschalten von Heizung und
Beleuchtung der Geschäfte, mehr als die Hälfte (54 %) wird ihre Kommunikation über soziale
Medien und Flyer verstärken, und 47 % entscheiden sich dafür, die Lagerbestände zu begren-
zen und erst in letzter Minute wieder aufzustocken.

Um unabhängige Einzelhändler bei der Begrenzung des Warenbestands und der Nachbestellung in letzter Minute zu unterstützen, ermöglicht Ankorstore das ganze Jahr über einen Mindestbestellwert von 100 € sowie Lieferungen innerhalb von 48 Stunden und bietet allen unabhängigen Einzelhändlern während des Independent Black Friday vom 17. bis 26. Oktober exklusive Rabatte. “Es ist toll zu sehen, dass Unternehmen wie Ankorstore sich um die unabhängigen Ladenbesitzer kümmern.

Ich kann von den Independent Black FridayAngeboten auf der AnkorstoreWebsite profitieren, auch wenn ich den Kunden in meinem Geschäft keine Black FridayAngebote machen werde. Unternehmer helfen Unternehmern und respektieren unsere Wahl. Ich schätze diesen Ansatz sehr, der meinem Geschäft hilft, meine Gewinnspanne mit großartigen Rabatten auf alle AnkorstoreProdukte zu erhöhen” Daniela Tobian, Geschäftsführerin des Kids Concept Stores Halber Meter in Berlin.

Geschenketrends zum Jahresende

Vor der Weihnachtszeit gehen Konsumenten verstärkt in Geschäfte, um die Produkte, die sie
kaufen wollen, anzufassen und zu testen. Aus der Umfrage geht hervor, dass regionale (49
%) und umweltfreundliche Produkten (47 %), die beliebtesten Produkte bei den befragten
Händlern sind. Diese Ergebnisse bestätigen, dass Kunden auf der Suche nach einzigartigen
Produkten sind, die nicht in den großen Geschäften zu finden sind, die nachhaltig sind oder
lokale Marken unterstützen.

Das Geschäft betrifft uns alle

Ankorstore unterstützt unabhängige Einzelhändler das ganze Jahr über mit effizienten Tech-
nologien und Tools und gibt ihnen die Möglichkeit, in entscheidenden Zeiten wie dem Black
Friday einen zusätzlichen Impuls zu setzen. Das allein reicht jedoch nicht aus, denn auch die
Endverbraucher müssen die unabhängigen Händler unterstützen. Ankorstore appelliert daher
an alle Verbraucher, in diesem Jahr bewusst und lokal einzukaufen, denn die unabhängigen
Ladenbesitzer sind das Herzstück unserer Innenstädte. Lassen Sie uns gemeinsam dazu bei-
tragen, dass sie alle bestehen können. Es geht uns alle an. Lassen Sie uns den Einzelhandel
neu beleben.